[Neuzugänge] Füchse, Magie und Bienen

Hallo ihr Lieben!
In dieser Woche ist mein Stapel ungelesener Bücher wieder um drei Bücher gewachsen und diese möchte ich euch in diesem Post gerne kurz vorstellen. 


"Sieh mich an" habe ich als Rezensionexemplar über die Seite vorablesen erhalten. Ich habe das Buch bereits gelesen und es hat mir sehr gut gefallen. "Little bee" und "The alchemist" habe ich im Buchladen entdeckt und da mein SUB in letzter Zeit wirklich immer kleiner wieder (langsam aber doch) habe ich beschlossen, die beiden Werke mitzunehmen. "The Alchemist" steht schon lange auf meiner Wunschliste und ich bin gespannt ob mich Paulo Coelho wieder überzeugen kann. Von "Little bee" habe ich zuvor noch nie etwas gehört, aber der Klappentext und ein kurzer Blick ins Buch haben mich sehr neugierig gemacht und ich kann es kaum erwarten es zu lesen. 


Man kann ja nicht einfach sterben, wenn die Dinge noch ungeklärt sind. Das denkt Katharina, seit sie vor Kurzem das Etwas in ihrer Brust entdeckt hat. Niemand weiß davon, und das ist auch gut so. Denn an diesem Wochenende soll ein letztes Mal alles wie immer sein. Und so entrollt sich das Chaos eines ganz normalen Freitags vor ihr. Während sie aber einen abgetrennten Daumen versorgt, ihren brennenden Trockner löscht und sich auf den emotional nicht unbedenklichen Besuch eines Studienfreundes vorbereitet, beginnt ihr Vorsatz zu bröckeln, und sie stellt sich große Fragen: Ist alles so geworden, wie sie wollte? Ihre Musik, ihre Kinder, die Ehe mit dem in letzter Zeit viel zu abwesenden Costas? Als der Tag fast zu Ende ist, beschließt sie, endlich ihr Geheimnis mit jemandem zu teilen, den sie liebt.





 It is a truly special story and we don't want to spoil it.
Nevertheless, you need to know something, so we will just say this:
It is extremely funny, but the African beach scene is horrific.
The story starts there, but the book doesn't.
And it's what happens afterward that is most important.
Once you have read it, you'll want to tell everyone about it. When you do, please don't tell them what happens either. The magic is in how it unfolds.




 Paulo Coelho’s masterpiece tells the magical story of Santiago, an Andalusian shepherd boy who yearns to travel in search of a worldly treasure as extravagant as any ever found.
The story of the treasures Santiago finds along the way teaches us, as only a few stories can, about the essential wisdom of listening to our hearts, learning to read the omens strewn along life’s path, and, above all, following our dreams.






Kennt ihr eines der Bücher? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Ich bin gespannt auf eure Meinung! :) 

[Lesemonat] Juli 2017

Hallo ihr Lieben,

der erste Monat der Sommerferien ist auch schon vorbeigegangen (viel zu schnell natürlich ^^) und seit langem gibt es mal wieder einen Lesemonat-Post auf meinem Blog. Obwohl ich diesen Monat eigentlich nutzen wollte um mich ein wenig zu entspannen und auf die etwas stressigeren kommenden Wochen vorzubereiten, gab es doch einige Dinge die mich auf Trab gehalten haben, doch trotzdem habe ich es geschafft einiges zu lesen. :) 

1. Studieren kann man lernen: Mit weniger Mühe zu mehr Erfolg - Kira Klenke (150 Seiten)
2. Fairy Tail Vol. 05 - Hiro Mashima (208 Seiten)
3. Sophie auf den Dächern - Katherine Rundell (256 Seiten)
4. Fire - Kristin Cashore (352 Seiten)
5. Fairy Tail Vol. 06 - Hiro Mashima (208 Seiten)
6. Stell dir vor, dass ich dich liebe - Jennifer Niven (464 Seiten)
7. Hier stirbt keiner - Lola Renn (290 Seiten)
8. Die Königin der Schatten: Verbannt - Erika Johansen (600 Seiten)
9. Unorthodox - Deborah Feldman (384 Seiten)
10. Fairy Tail Vol. 10 - Hiro Mashima (208 Seiten)
11. Swing Time - Zadie Smith (453 Seiten)
12. Percy Jackson 3: The Titan's Curse - Rick Riordan (320 Seiten)
13. Und es schmilzt - Lize Spit (512 Seiten) 
14. Evermore - Alyson Noel (301 Seiten)
15. Das große Los - Meike Winnemuth (336 Seiten)
16. Fairy Tail Vol. 08 - Hiro Mashima (208 Seiten) 
 17. Mister Aufziehvogel - Haruki Murakami (766 Seiten) 
* Markierte Bücher sind 5-Sterne-Bücher *

Rereads? - 1 Buch
{ Evermore }

Klassiker? - 0 Bücher *Asche über mein Haupt*

Englische Bücher? - 2 Bücher, 4 Animes
{ Fire, The Titan's Curse / Fairy Tail 05-08 }


In diesem Monat fällt es mir nicht schwer zwei Bücher herauszunehmen, die mich besonders begeistert haben. Das erste ist Fire. Ich habe die Charaktere während des Lesens sehr lieb gewonnen und obwohl ich nur ein Buch über sie gelesen habe, kommt mir vor es wäre eine 12-bändige Reihe gewesen, da sie mir so sehr ans Herz gewachsen sind. Außerdem mochte ich das Konzept ungaublich gerne und war begeistert von der Message, welche die Autorin in das Buch verpackt hat.

Das zweite war das Finale der Königin der Schatten-Reihe: Verbannt. Ich weiß das einigen das Ende überhaupt nicht gefallen hat, aber ich fand es einfach genial. Zwar kommt der zweite Band nicht an seine Vorgänger heran, aber er ist immer noch ein Meisterwerk und ich bin total begeistert von dieser tollen Fantasytrilogie. *-*

Gelesene Bücher: 13 Bücher, 4 Animes
Gelesene Seiten: 6016 Seiten
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 194 Seiten

Wie war euer Lesemonat? Und was ist eure Meinung zu meinen Highlights?

[Neuzugänge] Kleine Belohnungs-Bestellung ;)

Hallo ihr Lieben! 

Da ich letzte Woche erfahren habe, dass ich alle meine Uni-Prüfungen bestanden habe, habe ich spontan beschlossen, ein paar Bücher zu bestellen. Als kleine Belohnung sozusagen. Auf die harte Arbeit darf schließlich auch ein bisschen Vergnügen folgen. :D 


Zuerst wollte ich mir drei Bücher bestellen, aber irgendwie konnte ich dann "Queens of Geek" nicht wiederstehen und dann dachte ich mir, wenn ich schon vier bestelle, dann kann ich auch gleich noch ein fünftes Buch kaufen. Die Zahl fünf mag ich einfach irgendwie lieber als die Vier. ^^ 


Code Name Verity steht schon seit einer kleinen Ewigkeit auf meiner Wunschliste, da ich mal eine sehr überzeugende Rezension dazu auf Goodreads gelesen habe. Ich hoffe ich werde nach dem Lesen eine genauso begeisterte Rezension darüber schreiben. 

Auf Girl in Pieces bin ich ebenfalls durch eine Empfehlung aufmerksam gemacht worden. Ich bin sehr gespannt wie mir das Buch gefallen wird. 

A darker shade of magic ist tatsächlich mein erstes Buch von V. E. Schwab und ich freue mich riesig darauf, da ich ringsum nur Gutes über die Autorin gehört habe. Besonders die liebe Kücki hat immer von ihr geschwärmt, deshalb wurde es höchste Zeit, dass ich jetzt auch mal etwas von ihr lese. 


We are okay hat mich vom Klappentext her sofort angesprochen und da ich das Buch derzeit jedes Mal wenn ich Instagram öffne sehe, musste ich es einfach auch in den Einkaufswagen legen. Ich glaube das Buch werde ich von meinen Einkäufen als erstes lesen. 

Queens of Geek war ein Spontankauf. Das grelle Cover und der Titel haben sofort meine Aufmerksamkeit geweckt und beim Durchlesen des Klappentext habe ich mich direkt in das Buch verliebt. Ich bin selbst in vielen Fandoms sehr aktiv und kann deshalb auf jeden Fall nachvollziehen was es bedeutet, wenn ein Fandom zur Familie wird und deshalb freue ich mich riesig darauf das Buch zu lesen. 

Habt ihr welche Bücher davon schon gelesen oder stehen sie bei euch vielleicht noch auf der Wunschliste? Und wie steht ihr eigentlich zu Fandoms (bezüglich "Queens of Geek")? :)

3 Klassiker die mich schwer beeindruckt haben!

Hallo ihr Lieben!

Vielleicht kommt euch beim Wort "Klassiker" ein verstaubtes, dickes Buch in den Sinn dessen Anblick euch schon zum Gähnen bringt oder vielleicht auch ein schlankes, knallgelbes Reclamheftchen das einmal schnell für den Deutschunterricht durchgelesen wird und dann in der hintersten Ecke des Schrankes verschwindet.Aber Klassiker sind nicht umsonst zu Klassikern geworden und auch wenn es solche Werke gibt die man nur mit Mühe und Not liest, so gibt es doch einige Juwelen unter ihnen, die man auf keinen Fall verpassen sollte! 

Bevor ich euch nun aber 3 Klassiker vorstelle, die mich begeistert haben, möchte ich noch sagen, dass das natürlich eine sehr persönliche Meinung ist und das gerade bei Klassikern Meinungen sehr stark auseinandergehen. So ist "Effi Briest" mit den zeilenlangen Beschreibungen zwar nicht unbedingt das spannendste Buch, aber es gibt doch sehr viele Leser die Fontanes Schreibstil verfallen sind. Oder die "Der Schimmelreiter", so wie ich, nicht abgebrochen sondern voller Interesse durchgelesen haben. Jeder Klassiker ist auf seine Art und Weise zum Klassiker geworden und nicht jeder sucht beim Lesen zwischen den Seiten das Gleiche. Ich glaube gerade das macht Klassiker aus. Das wir sie so unterschiedlich rezipieren und aufnehmen. 

Aber lassen wir dass nun vorneweg und kommen zu den drei Klassikern die mir unglaublich gut gefallen haben und die ich euch mit einer gewissen Dringlichkeit ans Herz lege:



Das Parfum 
von Patrick Süßkind


Ich glaube bei diesem Buch wusste ich schon nach dem ersten Kapitel, dass ich es mögen würde. Es übt eine interessante, ungewohnte Anziehung auf den Leser aus und hat mich mit seiner düsteren Atmosphäre sogleich in seinen Bann gezogen. Alleine für den außergewöhnlichen Protagonisten hätte ich das Buch mit Begeisterung gelesen, aber die mitreißende Handlung, der Sinn und auch der einnehmende Schreibstil machen es zu einem wahren Leseerlebnis.


 

Der große Gatsby
von F. S. Fitzgerald 

Beim Lesen von "Der große Gatsby" fühlte ich mich zurückversetzt in die glorreichen 1920er Jahre, diese ach so amerikanische Zeit welche den Lebensstil der darauffolgenden Jahrzehnte prägte. Was mich an diesem Roman schon von Anfang an faszinierten waren die Figuren, neben der Hauptfigur Nick natürlich vor allem Gatsby selbst, dessen Verhalten so rätselhaft war, dass meine Augen an den Seiten klebten, weil ich unbedingt mehr über ihn herausfinden wollte. Selten habe ich mir über einzelne Kleinigkeiten, wie etwa die Farbe eines Autos, so viele Gedanken gemacht als in diesem Buch. Alles darin schreit irgendwie danach interpretiert zu werden. Ich habe das Buch mit großer Freude gelesen und mit großer Freude darüber nachgedacht.



Anna Karenina
von Leo Tolstoi 

Ich kann gar nicht genau beschreiben wieso mich "Anna Karenina" so fasziniert hat. Vielleicht lag es an der Vielzahl der interessanten Charaktere die ich zwischen der (ebenfalls) Vielzahl an Seiten kennenlernen durfte, vielleicht auch an dem angenehmen Schreibstil von Tolstoi der eine große Wirkung auf mich ausübte und vielleicht auch an der Fülle an Problemen die in diesem Roman angesprochen wurden. Wahrscheinlich an allem zusammen. Denn obwohl mich das Buch anfangs durch seine Seitenzahl (992 Seiten hat meine Ausgabe) abschreckte, so wünschte ich mir am Ende trotzdem das Buch wäre noch um ein paar hundert Seiten länger gewesen, da ich mich von den Charakteren noch nicht verabschieden wollte.

Ich würde mich freuen zu hören wie ihr zu diesen drei Klassikern steht. Gerne könnt ihr mir auch eure Klassiker-Empfehlungen in die Kommentare schreiben. Ich würde mich freuen! :)

[Neuerscheinungen] Sommerlicher Lesestoff für den AUGUST! (2/2)

Hallihallo!

Hier kommt nun der zweite Teil der Buchneuerscheinungen im August. Viel Spaß beim Stöbern! :) 

21. August
Dein Schicksal ist ein Buch, das du selbst schreibst! Das Leben von Amrita, 16-jährige Prinzessin des Königreichs Shalingar, ändert sich auf einen Schlag, als der Despot Sikander Shalingar erobert. Gemeinsam mit der Sklavin und Seherin Thala gelingt Amrita die Flucht und beide machen sich auf den Weg, die »Bibliothek aller Dinge« zu finden, um das Schicksal der Welt zu ändern und schließlich zurück in die Vergangenheit zu reisen: an den Punkt, wo das Unheil begann. Doch was, wenn der einzige Weg, ihren Vater und ihr Land zu retten, bedeutet, dass Amrita sich selbst und ihre große Liebe opfern muss?

21. August
Minnesota 1935: Die Familie Evans verbringt ihren Sommerurlaub mit ihren drei kleinen Töchtern Emily, Lucy und Lilith in einem Haus am See. Was paradiesisch beginnt, endet in einer Katastrophe: Die sechsjährige Emily verschwindet eines Tages spurlos. 64 Jahre später: Ihr ganzes Leben hat Lucy das Geheimnis um Emily mit sich herumgetragen. Doch als sie stirbt, hinterlässt sie ihrer Großnichte Justine ein Notizbuch mit Hinweisen, was damals geschah. Justines älteste Tochter Melanie ist von der Geschichte geradezu besessen. Um jeden Preis will sie die ganze Wahrheit erfahren. Aber manchmal ist es besser, die Toten ruhen zu lassen ...

21. August
Wir lesen aus Interesse, aus Vergnügen, aus Wissbegier. Die Gebanntheit, das Staunen, das innerliche Zittern, das wir als Kinder erlebten, daran erinnern wir uns vage. Karin Schneuwly erzählt in ihrem Leseverführer von diesem Gefühl und erweckt es zu neuem Leben. Als Kind eroberte sie sich die Welt der Literatur gegen alle Widerstände ihrer Familie und der Umwelt und las manisch jedes Buch, das sie in die Finger bekam. Anhand ihrer Lektüren von "Heidi" bis zu "Krieg und Frieden" lässt Schneuwly diese Verzauberung neu entstehen, die Neugier und die Jagdlust, die einen nie wieder loslassen. Eine wunderbar erzählte Buch- und Büchergeschichte, die selbst das Glücksgefühl hervorruft, das nur Lesen bewirkt.

21. August
Das Panorama einer wahnwitzigen Zeit. Und mittendrin: Max Ernst. Er kämpft gegen die Verrücktheit einer Welt, die aus den Fugen gerät. Er flieht vor dem wilhelminischen Vater, später vor dem Nationalsozialismus. Er sucht die eine Frau, die er lieben kann. In Deutschland, im wilden Paris der Zwanzigerjahre, im Exil in den USA. Viele seiner Freunde und Frauen sind berühmte Menschen dieser Zeit: Pablo Picasso, André Breton, Leonora Carrington, Peggy Guggenheim. Im Spiegel von sechs Frauenleben entfaltet sich ein Roman über das 20. Jahrhundert und einen seiner großen Künstler. Markus Orths erzählt so lebendig und ansteckend, dass man in jeder Zeile die Leidenschaft spürt, mit der dieser Roman geschrieben wurde.

22. August
Lizzy, die junge Wandlerin, lebt im Rat der Wandler und absolviert ihre Ausbildung zur Krigare. Sie soll zusammen mit dem Adelsgeschlecht der Grimm ihre Art beschützen und alles dafür tun, dass Wandler und Menschen in Frieden leben können. Doch Lizzy hat nicht nur mit ihrer neuen Aufgabe zu kämpfen, sondern auch mit den Schatten ihrer Vergangenheit. Einziger Lichtblick sind ihre Freunde. Und da ist auch noch der gutaussehende Harry, der ihr nicht nur bei der Ausbildung immer zur Seite steht und ihr Herz höher schlagen lässt.
Doch als einer der Professoren des Rates verschwindet, beginnt eine gefährliche Reise, in deren Mittelpunkt sich Lizzy plötzlich befindet ...

24. August
Seit über 10 Jahren ein Welterfolg: ›Der Junge im gestreiften Pyjama‹
Mit seinem neuen Roman kehrt John Boyne in das dunkelste Kapitel unserer Geschichte zurück.
Als Pierrot seine Eltern verliert, nimmt ihn seine Tante zu sich in den deutschen Haushalt, in dem sie Dienst tut. Aber dies ist keine gewöhnliche Zeit: Der zweite Weltkrieg steht unmittelbar bevor. Und es ist kein gewöhnliches Haus: Es ist der Berghof – Adolf Hitlers Sommerresidenz.
Schnell gerät der Junge unter den direkten Einfluss des charismatischen Führers. Um ihm seine Treue zu beweisen, ist er zu allem bereit – auch zum Verrat.

24. August
Ihre ›Otori‹-Saga ist ein Welterfolg: Jetzt endlich erscheint ein neues Epos der Bestsellerautorin!
Shikanoko ist eigentlich nur der Sohn eines einfachen Vasallen. Doch als er von einem Magier eine übernatürliche Maske vermacht bekommt, wird aus ihm das Kind des Hirsches, und er verfügt fortan über magische Fähigkeiten und besonderes Kampfgeschick. Als der alte Kaiser stirbt, gerät Shikanoko in die Fänge des Fürstabts, der alles daransetzt, die höchste Macht im Land – den Lotusthron – an sich zu reißen. Shikanoko muss fliehen und entkommt dabei mehr als einmal nur knapp dem Tod. Doch er muss unbedingt Aki finden, die Herbstprinzessin, die er liebt, und die ein großes Geheimnis verbirgt. Denn in ihrer Obhut befindet sich niemand anderes als der rechtmäßige Nachfolger für den legendären Lotusthron.

24. August
London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken.
Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.

24. August
Piper, ihr Freund Enzo und ihre beste Freundin Kit haben keine Lust, normal zu sein. Sie wollen das Leben fühlen, ihren Träumen folgen, sich von nichts aufhalten lassen. Und sie wollen nach New York, wo all das möglich scheint. Doch kurz bevor die Schule endlich vorbei ist, geht alles schief: Kit fällt durch die Aufnahmeprüfung für die Kunsthochschule, Piper wird zwar angenommen, aber ihre Eltern können die Studiengebühren nicht aufbringen. Und Pipers große Liebe Enzo gesteht ihr, dass er sich verliebt hat – in einen Jungen.
Alle Träume zerplatzen, Pipers Pläne sind plötzlich nur noch Chaos und Zweifel, aber dickköpfig hält sie daran fest. Denn WENIGER, KLEINER, VERNÜNFTIGER oder EINFACH ist für Piper keine Option. Sie will leuchten. 

24. August
Mit geschlossenen Augen hätte Eva damals den Weg zu Pims Bauernhof radeln können. Sie könnte es heute noch, obwohl sie viele Jahre nicht in Bovenmeer gewesen ist. Hier wurde sie zwischen Rapsfeldern und Pferdekoppeln erwachsen. Hier liegt auch die Wurzel all ihrer aufgestauten Traurigkeit.
Dreizehn Jahre nach dem Sommer, an den sie nie wieder zu denken wagte, kehrt Eva zurück in ihr Dorf – mit einem großen Eisblock im Kofferraum. 

25. August
Sam ist ein Dieb - aber mit einer List gelingt es ihm trotzdem, in die Palastwache von Mythia aufgenommen zu werden. Er träumt von einem neuen Leben, von großen Aufgaben. Vielleicht wird er gar als Wache des Weißen Königs eingesetzt? Doch statt des Königs soll er nur alte, staubige Bücher bewachen, in der riesigen Bibliothek unterhalb der Stadt. Wie langweilig! Sam kann nicht mal lesen. Bald jedoch erfährt er am eigenen Leib, dass die hallenden Bücherschluchten ebenso gefährliche wie fantastische Geheimnisse bergen. 

25. August
Mein Name ist Rain. Ich gehöre zu denen, die man Ghosts nennt. Mit meiner Mutter lebe ich außerhalb des Systems. Wir sind unsichtbar.
Das System funktioniert nach harten Regeln: Alles was zählt sind die Gene. Diejenigen mit schlechten Genen werden aussortiert.
Über allem thronen die Gesegneten. Sie gelten als perfekt.
Aber das bin ich auch!
Rain und ihre Mutter Storm sind auf ständiger Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die das Land Hope regieren. Wie für alle Menschen, die aufgrund ihrer Gene in der perfekten Welt keinen Platz haben, ist die einzige Chance zu überleben, dass sie unsichtbar bleiben. Rain missachtet diese Regel und schließt Freundschaft mit dem Jungen Lark. Doch gerade, als sie beginnt, ihn in ihr Herz zu lassen, verrät er sie an die Soldaten der Gesegneten. Eigentlich wäre das ihr sicheres Todesurteil, doch stattdessen erfährt Rain etwas Unglaubliches. Sie ist gar kein Ghost. Sie ist perfekt. Eine Gesegnete.

25. August
Gael ist ein Romantiker*. Das heißt, er war ein Romantiker - bis seine Eltern sich scheiden ließen und seine Freundin ihn mit seinem besten Freund betrog (direkt nachdem er ihr zum ersten Mal "Ich liebe dich" gesagt hat). Jetzt fällt es ihm zugegebenermaßen schwer, an so etwas wie ein Happy End zu glauben. Oder die einzig wahre Liebe. Dabei ist diese doch direkt vor ihm. 
 *RomantikerIn: jemand, der unbeirrbar an die Liebe in ihrer reinsten Form glaubt. Kann dazu führen, dass man sich in den/die Falsche/n verliebt und verzweifelt versucht, das Leben in einen Hollywood-Streifen zu verwandeln. Kann aber auch zur schönsten, inspirierendsten und tief gehendsten Liebesbeziehung weit und breit führen.

28. August
Es sind die turbulenten siebziger Jahre und die beiden inzwischen erwachsene Frauen. Lila ist Mutter geworden und hat sich befreit und alles hingeworfen – den Wohlstand, ihre Ehe, ihren neuen Namen – und arbeitet unter entwürdigenden Bedingungen in einer Fabrik. Elena hat ihr altes neapolitanisches Viertel hinter sich gelassen, das Studium beendet und ihren ersten Roman veröffentlicht. Als sie in eine angesehene norditalienische Familie einheiratet und ihrerseits ein Kind bekommt, hält sie ihren gesellschaftlichen Aufstieg für vollendet. Doch schon bald muss sie feststellen, dass sie ständig an Grenzen gerät. 

31. August
Der Gott Apollo fällt vom Himmel direkt in ein paar Mülltonnen – er ist bei Zeus in Ungnade gefallen und wurde zur Strafe seiner Unsterblichkeit beraubt! Prompt wird er auch noch überfallen, doch zum Glück springt ihm Meg zur Seite – frech, kampflustig, höchstens zwölf und zweifelsfrei eine Halbgöttin. Zusammen machen sie sich auf nach Camp Half-Blood, doch dort lauern weitere Gefahren. Und noch dazu funktioniert das Orakel von Delphi nicht mehr, denn es ist immer noch von Apollos altem Feind Python besetzt …

Gibt es für euch ein Must-Have im August? :)