(Rezi) Todeszeichen - Saskia Bernwein


Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Egmont LYX (12. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3802589815
ISBN-13: 978-3802589812

Inhalt: 
In einer Grube im Wald werden die Überreste einer zerstückelten Frauenleiche gefunden. Schon bald steht fest: Sie ist ein weiteres Opfer des „Künstlers“– eines Serienmörders, der bereits fünf Frauen entführt, tagelang gequält und ihnen bei lebendigem Leib rätselhafte Bilder in die Haut geschnitten hat. Kommissarin Jennifer Leitner und Staatsanwalt Oliver Grohmann ermitteln fieberhaft, um den grausamen Killer endlich zu stoppen ...

Meine Meinung:
Das Cover von "Todeszeichen" gefällt mir sehr gut, besonders da es auch ein bisschen 3-D mäßig wirkt! Außerdem passt es zum Inhalt.
 
Als ich das Buch mit der Post bekam war ich etwas überrascht weil es dünner ist als ich mir vorgestellt habe, aber das macht gar nichts da die Autorin weder zu ausschweifend noch zu kurz geschrieben hat.
Leider fehlte mir ein bisschen die Spannung, aber weil der Schreibstil sehr angenehm war, kam bei mir auch keine Langweile auf.

Die Protagonisten Jennifer und Grohmann werden nicht sehr detailiert beschrieben, weswegen ich die beiden immer sehr objektiv betrachtet habe und keine wirkliche Bindung zu ihnen eingegangen bin.
Anders sieht das bei Charlotte aus, die Tochter des Opfers, sie wurde sehr genau beschrieben, sowohl ihre Erscheinung als auch ihr Charakter, wie ihre Lebensgeschichte. Würde ich nicht wissen das Jennifer die Hauptperson in diesem Buch ist, hätte ich auf Charlotte getippt.

Jennifer wird in diesem Thriller als sehr gute, aber auch impulsive Kommisarin dargestellt, obwohl ich zwei Stellen im Buch gefunden habe die nicht sehr überdacht waren. Aber niemand ist perfekt!

Fazit: Da dies der 1. Band einer Reihe ist finde ich den Auftakt durchaus gelungen. Den nächsten Band werde ich mir auf jeden Fall kaufen, da ich den Schreibstil der Autorin wirklich sehr genossen habe und er sich zu meinen üblichen Thrillern unterscheidet. Ich hoffe natürlich auch das ich dann mehr über Jennifer und Grohmann erfahre und wieder einen tollen Fall mit ihnen erleben darf.


 4/5 Sterne

Neuzugänge: August 2013 #3

Huhu (;
Heute hat mich das Buch:  Todeszeichen von Saskia Bernwein erreicht. Vielen Dank an den Verlag sowie lovelybooks.de für das Leseexemplar.

Inhalt:
Ein Serienmörder entführt Frauen und ritzt ihnen rätselhafte Zeichen in die Haut, bevor er sie tötet. Kommissarin Jennifer Leitner übernimmt die Ermittlungen in dem Fall. Da wird eine weitere, vollkommen zerstückelte Leiche gefunden. Handelt es sich um denselben Täter?

Bei diesem Buch mache ich bei einer Leserunde mit, die auf lovelybooks.de stattfindet und wenn ihr Lust habt könnt ihr HIER vorbeischauen!







Ein weiteres Buch das mich hoffentlich bald erreicht ist Amys Geheimnis von Deborah o' Brien.Vielen Dank an vorablesen.de für das Rezensionsexemplar.


Inhalt: 
Ein Ausflug führt die kürzlich verwitwete Angie in das verschlafene ehemalige Goldgräberdorf Millbrooke. Sie verliebt sich in den Ort und zieht in das alte Pfarrhaus, in dem sie eine Truhe mit Erinnerungen findet: Vor langer Zeit nahm in diesem Haus das Schicksal eines jungen Mädchens seinen Lauf, dem Angie sich nun nicht mehr entziehen kann… Als die 17-jährige Amy 1872 nach Millbrooke kam, erwarteten auch sie leer gefegte Straßen – und harte Arbeit. Bis sie den Laden des schönen Charles entdeckte, eine wahre Schatzkammer an exotischen Stoffen und Gerüchen, die Amy mindestens genauso verzauberte wie Charles selbst.

(Rezi) Der Übergang - Justin Cronin

Taschenbuch: 1040 Seiten
Verlag: Goldmann; Auflage: 1. (12. Dezember 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442469376
ISBN-13: 978-3442469376
Originaltitel: The Passage
Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,8 x 6 cm 

Band 1 der "Passage-Triologie"
Für 9,99 bei amazon.de kaufen











Inhalt:
Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI -Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.

Meine Meinung:
Ich weiß gar nicht womit ich anfangen soll bei diesem Buch, bei 1040 Seiten gibt es ja genug zu erzählen. Zuerst war ich ziemlich geschockt als ich das Buch mit der Post bekam, weil es doch schon sehr dick ist. Doch das Lesen verging wie im Flug, innerhalb der ersten paar Seiten hat es mich gefesselt und in den Bann gezogen, dem ich erst wieder entkommen konnte als ich die letzten Worte gelesen habe.

Dieses Buch enthält wirklich alles, vom Lachen zum Weinen bis hin zum Zittern. Fantastisch! Ich war absolut begeistert. Die Handlung ist klasse und sehr abwechslungsreich, Langeweile hab ich auf keiner einzigen Seite gefunden.  Die Geschichte erstreckt sich ja über eine ziemlich lange Zeit und Justin Cronin hat sie perfekt beschrieben, in dem er die Geschichte immer aus verschiedenen Prespektiven erzählt hat und manchmal auch Tagebüchereinträge dabei waren. Abwechslung gab es also ebenfalls. Sein Schreibstil passt also perfekt zu diesen Buch und ich würde mir auf keinen Fall einen anderen Autoren wünschen.

Die drei Protagonisten sind auch wirklich perfekt ausgearbeitet und wenn man aus ihrer Prespektive liest, dann denkt man wie sie, man versteht sie.Der beste Charakter war Amy, da diese ja auch die größte Wandlung hinter sich gebracht hat, aber auch Wolgast hatte ich sehr gerne. Peter mochte ich am Anfang noch nicht so gerne, aber als er dann auch immer wichtiger wurde, habe ich gemerkt das er sich doch auch ein guter Charakter ist. Das Buch ist in die v.V (vor Virals) und die n.V (nach Virals) Zeit eingeteilt, wobei ich sagen muss das mir die Zeit "Davor", wie sie genannt wird, ein bisschen besser gefallen hat.
Besonders gut hat mir auch an den Figuren gefallen das sich eigentlich wenige in schwarz oder weiß einteilen lassen, sprich gut oder böse.

Das Cover ist eigentlich das einzige das mich am Buch etwas stört, es gefällt mir persönlich nicht so gut. Besonders auch weil ich mir Amy einfach etwas herzlicher vorstelle, falls sie das auf dem Cover sein sollte.

Mein Fazit: Ein Buch das mich wirklich umgehauen hat, mich zu tiefst berührt. Genauso wie Stepan King, der auf der Büchrückseite eine Empfehlung gegeben hat, sage ich: "Lesen sie dieses Buch!" Ich werde mir auf jeden Fall noch den 2. und 3. holen und die Geschichte von Amy weiter verfolgen.


5/5 Sterne

Mein Blog jetzt auch auf Twitter

Hey, meine Lieben! 

 Ich hab mir jetzt auch endlich einen Twitteraccount eingeric
htet für meinen Blog und würde mich natürlich sehr darüber freuen wenn ihr mir folgen würdet (; 

 


Neues Bewertungssystem

Ich werde bei meinen folgenden Rezensionen jetzt unten immer eine Bewertung in Sterne anhängen die so aussehen werden: 

5-Sterne: Das Buch war wirklich klasse! Absolut empfehlenswert!

4-Sterne: Ein wirklich sehr gutes Buch!
3-Sterne: Gutes Buch mit leichten Mägel, die können in der Umsetzung sein, sowie Schreibstil, Spannung sowie auch schlechte Protagonisten betreffen.
2-Sterne: Nur für Fans der Autrorin zu empfehlen!
1-Stern: Schreckliches Buch! Bin leider sehr enttäuscht worden und kann es nicht weiterempfehlen.

Wie findet ihr das System? 
Diese Sternenbewertung mache ich jetzt aber nicht mehr nachträglich auf meine Rezensionen sondern werden nur mehr bei den folgenden Posts genutzt. 



(banner made by myself)

(Rezi) Wintermond - Tanja Heitmann

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (24. August 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453266110
ISBN-13: 978-3453266117
Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,6 x 4,4 cm

Auf amazon.de kaufen









Inhalt: 
Flieh vor den Schatten der Nacht!
In den Schatten der Stadt verbergen sich Geschöpfe, die so dunkel und bedrohlich sind, dass die Menschen ihre Existenz verleugnen. Für Meta aber werden sie erschreckende Wirklichkeit. Nach einer leidenschaftlichen Nacht mit dem undurchschaubaren David verbindet eine tiefe Sehnsucht sie mit dem seltsam wilden jungen Mann. Doch in David lauert ein Wolfsdämon – und sein Rudel verfolgt eigene finstere Pläne...

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich vom Inhalt sofort angesprochen und mit Vorfreude habe ich es bei mir bestellt. Leider bin ich etwas enttäuscht worden. Das Buch weißt stattliche 480 Seiten auf, 100 zu viel meiner Meinung. An verschiedenen Stellen ist die Geschichte so ausgedeht das man meint, die Autorin hat sich die Seitenanzahl zum Ziel gemacht, vielleicht möchte sie dadurch Spannung erzeugen. Spannung fand ich in diesem Buch wenig, so richtig überzeugt hat es mich zu keinem Zeitpunkt.

Am Anfang schon musste ich mich durch die Seiten kämpfen und warf immer wieder einen Blick auf die Seitenzahl, die einfach nicht voranschritt. Im Mittelteil gefiel mir der Schreibstil eigentlich schon ganz gut und ich dachte es wären nur Startschwierigkeiten, aber der Schluss war dann auch anstrengend zu lesen. Irgendwie wollte ich nur mehr "durchkommen" und die Handlung hat mich bei den letzten Seiten auch nicht sehr begeistert.

Grundsätzlich ist mir aufgefallen das mir die Sichtweise von Meta (die Autorin schrieb immer in der Sichtweise von Meta oder David, machmal auch von anderen Personen) immer besser gefallen hat und ich da auch keinerlei Mängel habe. Metas Leben fand ich total interessant und teilweise kommt man auch zum Schmunzeln, besonders gut finde ich die Veränderung der jungen Frau. Zuerst eine hungernde "perfekte" Frau mit schönen Kleidern und einem edlem Ehemann, dann wurde sie zu einem netten, frohen Mensch und wand sich von ihren falschen Freuden ab.

Bei David fiel mir auf das ich seine Kapitel immer mit weniger Elan gelesen habe. Die Wolfsdämongeschichte hat mich nicht recht überzeugt und teilweise zögert David sehr lange, ein Beispiel ist die Szene wo Meta entführt wird und David sie retten will. Minutenlang diskutiert er mit anderen herum, anstatt einfach los zu laufen und sie zu retten. Das kam für nicht so rüber als wäre Meta seine wahre Liebe.

Ein anderer Mängel der mir aufgefallen ist, das sie Autorin manchmal sehr unübersichtliche Absätze macht. Im einen ist Meta zu Hause und beim nächsten im Atelier. Zuerst war ich total verwirrt, weil da kein großer Absatz ist sondern nur ein kleiner Einzug den man in jeder 3. Zeile findet. Kleine Sprünge sind ja okay, aber zwischen großeren Zeitabständen und sogar Raumwechsel wäre es doch leichter für die Leser das etwas besser zu formatieren.

Mein Fazit: Grundsätzlich eine sehr gute Idee! Nur bei der Umsetzung mangelt es ein wenig. Der Autorin würde ich auf jeden Fall empfehlen sprizige Romane zu schreiben, da diese mit diesem Stil sicher besser ankommen würden weil mir ja auch die "Meta-Kapitel" sehr gut gefallen haben.

Neuzugänge: August 2013 #2

Hey :)
Das ist jetzt mein 2. Neuzugänge-Post diesen Monat weil ich nicht gerechnet habe das ich noch Bücher kaufe. Aber da ich heute bei einem Flohmarkt war, konnte ich natürlich nicht mit leeren Händen wieder nach Hause kehren. 

4 neue Bücher, habe ich alle gesamt für nur 10€ erstanden! 
Also ein echtes Schnäppchen (; 



Leichenschrei - Vicki Stiefel
Sakrileg - Dan Brown   amazon.de
RABEN MOND Der magische Bund - Jenny Mai Nuyen   bei amazon
Written in Bone - Somon Beckert (Englisches Buchamazon.de

Kennt ihr eines der Bücher?
Wie fandet ihr sie? 




(Rezi) Dark Village 1; Das Böse vergisst nie - Kjetil Johnsen

Broschiert: 269 Seiten
Verlag: Coppenrath, Münster; Auflage: 1., Aufl. (Juli 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3649615789
ISBN-13: 978-3649615781
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 14,4 x 2,8 cm

Für 5,00 bei amazon.de kaufen








Inhalt:
Ein Ort, in dem das Böse lauert.
Vier Freundinnen, so verschieden und doch unzertrennlich.
Bis eine von ihnen tot aufgefunden wird.
Nackt im See treibend.
In Plastikfolie eingewickelt.
Ermordet von jemandem, den sie kannte.

Meine Meinung:
In diesem Buch steht zuerst mal die Freundschaft ganz im Vordergrund. Nora, ist eher schüchtern, zurückhaltend und die nachdenkliche im Gespann und das totale Gegenteil von Benedicte die blond, hübsch und selbstbewusst ist. Trine ist die sportliche und Vilde die schlagfertige, "Vilde, die Wilde" wurde sie einmal von der Lehrerin genannt.
Von den vier Protagonisten gefallen mir alle sehr gut, aber am liebsten mag ich Benedicte. Ich mag ihre Gedanken und wie sie die Welt sieht, nicht gerade gut aber trotzdem finde ich ihre Sichtweisen immer am spannendsten. 

Sehr gut finde ich auch das der Autor immer zwischen den Mädchen wechselt und man so, die Probleme der Vier noch besser erfahren kann. Denn, obwohl die vier gut befreundet sind hat jede für sich Geheimnisse und so beginnt die Freundschaft zu zerspringen. Ein weiterer Pluspunkt ist, das der Autor manche Szenen sogar ganz wiederholt nur um sie jetzt statt aus Noras zum Beispiel aus Trines Sicht zu zeigen. Das finde ich super, weil man wirklich sieht wie unterschiedlich man doch in verschiedenen Momenten reagiert.

Der Schreibstil von Kjetil Johnsen hat mich im ersten Moment gar nicht angesprochen und erschien mir irgendwie plump doch später passte dieser Stil sehr gut zum Buch und dessen Geschehen.

Sehr gut finde ich auch das jemand, man erfährt den Namen nicht die Leiche findet und man weiß aber das es einer der vier Freundinnen ist. Die Leiche und die Person die sie findet. Wer auf welcher Seite steht muss man erst noch herausfinden! Dann beginnt die Geschichte mit "20 Tage vor dem Mord". Das letzte Kapitel schließt mit "13 Tage vor dem Mord" ab und weiter gehts dann mit dem Buch "Dark Village 02" im nächsten das im September 2013 erscheinen wird. Der 3. Teil und somit der Schluss wird dann im November 2013 zu kaufen sein.

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt perfekt zum Inhalt des Buches. Mir gefällt sowohl die Schrift als auch die Farbe des Covers. Und der schwarze Rand macht das alles noch ein bisschen "verwegener", würde ich jetzt sagen.

Zuerst bleibt die Spannung zwar etwas aus aber ich muss zugeben ich hab bis jetzt noch keine Ahnung welche Freundin in 20 Tagen sterben wird. Aus der jetzigen Sicht könnten es alle sein. Deswegen kaufe ich mir auf jeden Fall die anderen zwei Teile auch noch und bleibe bis dahin gespannt. Wie gesagt spielt hier eher die Freundschaft im Vordergrund, aber auch ihr eigenes Leben und ihre Probleme die sie einfach nicht mit ihren Freunden teilen können und somit probieren alleine zu meistern.

Mein Fazit ist das ich zwar etwas mehr Spannung erwartet hätte aber es trotzdem ein gutes Buch ist. Ich mochte alle vier der Mädchen auf Anhieb, verfolgte ihre Wünsche als auch Probleme und bin gespannt wie sie sich im nächsten Teil entwicklen oder sie, die Probleme lösen können.

(Neuzugänge) August 2013

Hallo :)
Heute haben mich wieder 4 wunderbare Bücher erreicht die ich vor 3 Tagen bei amazon bestellt habe. 
Die Lieferung klappte wie immer super und gerade eben hab ich das heiß ersehnte Päckchen aufgemacht.
Darin befanden sich folgende Schätze:




Ein Ort, in dem das Böse lauert.

Vier Freundinnen, so verschieden und doch unzertrennlich.
Bis eine von ihnen tot aufgefunden wird.
Nackt im See treibend.
In Plastikfolie eingewickelt.
Ermordet von jemandem, den sie kannte.











Flieh vor den Schatten der Nacht!
In den Schatten der Stadt verbergen sich Geschöpfe, die so dunkel und bedrohlich sind, dass die Menschen ihre Existenz leugnen. Für Meta aber werden sie erschreckende Wirklichkeit. Nach einer leidenschaftlichen Nacht mit dem geheimnisvollen David verbindet eine tiefe Sehnsucht sie mit dem seltsam wilden jungen Mann. Doch in David lauert ein Wolfsdämon – und sein Rudel verfolgt eigene finstere Pläne  ...

Wer verbirgt mehr? Die scheinbar kühle Meta oder der undurchschaubare David? Nach einer leidenschaftlichen Nacht gehen beide wieder getrennte Wege. Zwar kehrt Meta in die schillernde Welt ihrer Kunstgalerie zurück, doch kann sie David nicht vergessen. Der junge Mann hat etwas tief Verborgenes in ihr geweckt. Auch David kann die Erinnerung an die verletzliche Frau nicht abstreifen. So sucht er ihre Nähe, obwohl er Meta dadurch in Gefahr bringt. Denn David hütet ein dunkles Geheimnis: Er wird von einem Wolfsdämon beherrscht. Weil David sich trotzdem für Meta entscheidet, macht er sich Hagen, den unberechenbaren Anführer des Rudels, zum Feind. In einer Stadt, in der man den Schatten nicht trauen kann, darf es keine Liebe zwischen zwei Welten geben ... 


Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI -Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.              









Sie liebt.
 Sie lauert.
 Sie tötet.

Ein Rosenstrauß ohne Absender. Geschenke vor der Haustür. Briefe unter dem Scheibenwischer ... Der Psychiater Jan Forstner wird von einer Unbekannten mit Liebesbezeugungen überhäuft. Anfangs glaubt Jan noch an die harmlose Schwärmerei einer ehemaligen Patientin. Doch dann bittet ihn ein Journalist um Mithilfe im Fall einer mysteriösen Frau und wird kurz darauf ermordet. Jan erkennt, dass er ins Visier einer Wahnsinnigen geraten ist. Und seine Verfolgerin schreckt vor nichts zurück.


                            


Wie findet ihr die Bücher?
Kennt ihr sie, wenn ja wie haben sie euch gefallen? 

(Rezi) WARRIOR CATS In die Wildnis - Erin Hunter

Gebundene Ausgabe: 312 Seiten
Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: Deutsche Erstausgabe (18. Dezember 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3407810415
ISBN-13: 978-3407810410
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Originaltitel: Warrior Cats. Into the Wild
Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 14,2 x 3,2 cm

Für 14,99 bei amazon.de kaufen







Inhalt:
Folge deinem Herzen, junger Feuerpfote. Er hörte in seinem Inneren den Widerhall der Worte, die Löwenherz zu ihm gesprochen hatte. Das wird eines Tages aus dir einen starken Krieger machen. 

Seit uralten Zeiten leben tief verboregen im Wald vier wilde KatzenClans. Voller Sehnsucht nach Freiheit verlässt Hauskater Sammy seine Zweibeiner, um sich dem Donnerclan anzuschließen. Doch nicht alle Katzen trauen ihm, denn Zeichen im Wald stehen auf Kampf. Der SchattenClan versucht, mehr Jagdrechte zu erzwingen und fordert die anderen Clans heraus. So kommt die Zeit, in der sich Sammy, der nun den Namen Feuerpfote trägt, beweisen muss...

Meine Meinung:
Dieses Buch hab ich mir nicht selbstgekauft sondern gehört meiner Schwester und ich habe es eigentlich "nur" ausgeliehen weil ich selbst kein Buch mehr hatte das ich lesen könnte weil sich meine amazon-Bestellung verspätete. Früher hab ich immer wieder einen Blick in die Warrior Cats-Bücher geworfen aber sie dann schnell wieder desinteressiert bei Seite gelegt. Ein großer Fehler! Wie hätte ich auch wissen können das aus ein paar "langweiligen und langatmigen" Sätze, wie ich damals immer dazu sagte, eine so tolle Geschichte werden würde.

Ehrlich gesagt bin ich jetzt sogar ein bisschen verärgert über mich selbst das ich dem Buch nicht mal eine Change gegeben hab, sich zu beweisen und es immer gleich mit hochgezogener Nase weggelegt habe. Ich dachte ja auch: "Was soll so spannend an ein paar Katzen sein?". Totale Fehleinschätzung!

Die 300 Seiten hab ich im Nu gelesen und konnte das Buch wirklich nicht mehr aus der Hand legen. Meine Finger haben immer vorfreudig gekribbelt als ich umgeblättert habe. Das war wieder mal ein schönes Gefühl, ein Lesegefühl was ich schon längere Zeit nicht mehr hatte. Dazu braucht man eben eine besondere Zutat und diese ist: ein fantastisches Buch!

Sammy hat mir schon von Anfang an gefallen und ich wusste das er es schaffen würde sich im Clan zu behaupten. Besonders gut finde ich seine Loyalität gegenüber dem Clan wie auch seinen Freunden.

Sehr gut haben mir auch immer die Kämpfe gefallen, die wirklich sehr spannend waren und sehr gut beschrieben, der Schreibstil der Autorin macht es wirklich möglich das man den Wald und die kämpfenden Katzen vor dem inneren Auge genau sieht. Kämpfe sind oft schwer zu beschreiben und bei manchen anderen Büchern merkt man schon das Autoren meist Schwierigkeiten haben es genauso zu schreiben das der Leser sich die Kampfszene gut vorstellen kann, was bei diesem Buch sehr gut gelungen ist.

Ein ganz besonderen Pluspunkt gibt es für den Autor für die ausführen und guten Beschreibungen des Waldes, der Umgebung, der Kämpfe und diese kleinen Worte die man einfach mal einbaut und sofort wirkt der Wald ein bisschen mysteriöser, eindrucksvoller oder dunkler.

Das Cover finde ich auch sehr schön und von ist der ersten Staffel das Schönste. Besonders die grünen, hervor stechenden Augen verleiht dem Buch den besonderen "Touch". Auf jeden Fall passt es wirklich gut zum Inhalt.

Mein Fazit ist das man dieses Buch nicht unterschätzen sollte, so wie ich es fälschlicherweise getan habe. Es ist das Lesen auf jeden Fall wert und war mein "Sommerhighlight"! Natürlich werde ich auch noch an den nächsten Teilen dran bleiben und erfahren wie Feuerpfotes Geschichte weitergeht.


(Rezi) UNEARTHLY Dunkle Flammen - Cynthia Hand








Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: rororo (1. August 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499256983
ISBN-13: 978-3499256981
Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 2,6 cm

Für 9,99 bei amazon.de kaufen









Inhalt:
∂ιє єя∂є ѕтєнт ѕтιℓℓ ωєηη єηgєℓ ℓιєвєη

«Am Anfang ist da ein Junge, mitten im Wald. So alt wie ich, um die sechzehn, siebzehn. Dabei sehe ich ihn nur von hinten. Ein orangefarbenes Licht erhellt den Himmel. Die Luft ist voller Rauch. Als ich einen Schritt auf ihn zugehe, knackt ein Ast unter meinen Füßen. Er hört mich, beginnt sich umzudrehen. In einer Sekunde werde ich sein Gesicht sehen. Genau da verschwimmt die Vision. Ich blinzle und er ist weg.»

Clara gehört zu den Nephilim. Um ein Schutzengel zu werden, gilt es, eine Mission zu erfüllen. Doch das ist schwieriger als erwartet: Ein schwarzer Engel lässt ihre Seele in einen Abgrund stürzen und sie alles hinterfragen. Folgt Clara ihrer Bestimmung oder ihrem Herzen?

Meine Meinung: 
Das Cover von Unearthly finde ich wirklich wunderschön, ganz besonders das Kleid des Mädchens, soll wahrscheinlich Clara sein, und natürlich ihre Haare. Sehr gut gefällt mir auch die Schrift, die auf dem Buchrücken echt klasse aussieht und ein echter Hingucker im Regal ist!

Kommen wir gleich man zu dem Engel Clara, was mir sofort an ihr aufgefallen ist, ist ihr Art die man nicht so Recht benennen kann. An manchen Stellen im Buch ist sie äußerts selbst bewusst wärend sie jedoch auch manchmal sehr zweifelnd ist. Das finde ich super. Ein weiterer positvier Punkt an ihr ist ihre Hilfsbereitschaft, zu sehen wenn sie plötzlich anfängt fliesend Koreanisch zu sprechen um einer Frau zu helfen die ihren Sohn sucht. Teilweise gerät sie auch in peinliche Situationen und nicht immer konnte ich ein Lachen unterdrücken.Für die, die es schon gelesen haben: Bin ich die Einzige die bei der Stelle beim Schilift so lachen musste weil sie alleine fuhr? 

Natürlich steht die Liebe in diesem Buch im Vordergrund und ich möchte auch nicht zu viel verraten weil sonst ist es ja nicht mehr spannend (; Aber Claras Wahl ist gut ausgefallen und ich bin echt zufrieden über den Verlauf der Dinge.

Die anderen Personen wie ihre  Jeffry, ihr Bruder mochte ich sehr gerne genauso ihre zwei besten Freundin Wendy und Angela. Besonders gut hat mir auch die Mama von Clara gefallen weil ihre Beziehung zu ihr einfach goldwert ist und sich sicher jede Mutter sich so eine gute Verbindung zu ihrem Kind wünscht wie Clara und ihre Mutter sie haben. Zuerst verstand ich allerdings nicht wieso sie so viel vor ihrer Tochter verheimlicht aber das löst sich alles noch auf.

Mich errinert das Buch allgemein ein bisschen an die Bis(s)-Saga weil es hier ebenso um zwei Jungs geht zwischen denen Clara sich entscheiden muss. An manchen Stellen könnte man fast meinen die Vampirgeschichte wäre Inspiration.

Das war das erste Engelbuch das ich je gelesen habe, aber Unearthly hat ja noch zwei weitere Teile also wird es auf keinen Fall mein letztes gewesen sein! Ich finde das man in diesem Buch Spannung, Romantik, große Entscheidungen und auch eine Menge Humor hat und somit absolut empfehlenswert!



(Rezi) Hexenheide - Mariette Aerts


                                                                                                           
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus); Auflage: 2 (28. August 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3833938749
ISBN-13: 978-3833938740
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Originaltitel: Heksenhei
Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 15 x 3 cm

Für 4,99 bei amazon.de kaufen






Inhalt: 
Karim und Lenne wissen genau, dass sie nicht über die Heide gehen sollen, wenn sie von der Schule kommen, auch wenn der Weg viel kürzer ist. Denn auf der Hexenheide, irgendwo zwischen den Mooren, lauert ein dunkles Geheimnis. Aber Karim und Lenne haben Fragen. Was ist mit dem Mädchen Rinnie passiert, die im letzten Sommer plötzlich verschwunden ist? Was ist wahr an der Geschichte von der weißen Hexe? Welches Geheimnis umgibt die alte Wassermühle? Und überhaupt: wer ist die Frau mit den langen weißen Haaren und den merkwürdigen Augen, die ihnen begegnet? Eines Tages erscheint ein unheimliches Gesicht im Wasser, und nachts wandern Lichter über die Heide. Ein Spuk? Karim und Lenne erhalten mehr Antworten, als ihnen lieb ist.
                                                                           
Meine Meinung:  

Das Cover von "Hexenheide" finde ich sehr schön und es passt wie angegossen zu dem Inhalt der sich dahinter versteckt. Die Schrift gefällt mir nicht so gut aber kombiniert mit der Buchrückseite sieht es toll aus.

Wenn man die Buchbeschreibung liest denkt man wohl eher an ein Kinderbuch. An Hexen mit langen Nasen, krummen Buckeln die abends auf ihren Besen durch die Wälder fliegen, oder besser gesagt über die "Hexenheide". Durch Zufall sind die beiden Protagonisten, Karim und Lenne auf den Begriff "Hexenheide" gekommen und wollte mehr über die geheimnisvolle Heide herausfinden. Was sie darauf finden? Ihr könnt es euch wahrscheinlich schon denken!

 Den Charakter Karim fand ich sehr gut beschrieben, immer wieder schwankt er zwischen Heldenmut und Ängstlichkeit hin und her aber schlussendlich ist er immer ein treuer Freund. Dieses Thema steht bei diesem Buch auch ganz vorne, Freundschaft. Zuerst hat man nicht den Eindruck das Karim und Lenne sich so nah stehen, aber während des Buches erfährt man doch das sie wahre Freundschaft verbindet.
 Lenne, war für mich in manchen Situationen ein bisschen fragwürdig. Mir kam es manchmal vor als könnte die Autorin sich nicht entscheiden ob sie das eigenwillige Mädchen in diesem oder jenem Licht erscheinen lassen soll. Aber andererseits passt sie perfekt zu Karim und die beiden sind ein super Team! Die Hexen spielen bei diesem Buch natürlich auch eine große Rolle, für mich waren die Highlights bei diesem Buch immer dann wenn mindestens eine der drei dabei war. Irgendwie haben sie mich fasziniert.

 Zwischen durch kam immer eine Menge Spannung auf, und obwohl man sich am Anfang erst an den Schreibstil gewöhnen musste fiel er am Ende leicht und schaffte es mich vollkommen in den Bann zu ziehen.

 Den einzigen Kritikpunkt die ich habe sind erstens das es oftmals heißt die Heide sei doch so verboten, aber die Eltern dann auch mit den Kindern spazieren gehen und der Vater, Karim sogar nachts einmal alleine die gefährliche Heide überqueren ließ. Da gab es irgendwie keine genauen Grenzen und die Linie wurde immer mal wieder in diese und jene Richtung verschoben.

 Mein Fazit: Es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch zu kaufen, weil man eine wirklich tolle Geschichte über wahre Freundschaft erhält, sowie eine Menge Spannung.

Rezesion: Allerliebste Schwester - Wiebke Lorenz

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Karl Blessing Verlag (15. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3896674102
  • ISBN-13: 978-3896674104
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,2 x 2,4 cm 
Bei amazon.de um 5,99 kaufen









Inhalt:
Drei Jahre ist es her, dass Eva ihre Zwillingsschwester verlor, unter Umständen, die nie ganz aufgeklärt worden sind. Danach nahm Evas Leben eine von vielen als ungeheuerlich empfundene Wendung: Sie heiratete den Witwer, den Ehemann der verstorbenen Marlene. Allmählich haben sich die Menschen in ihrer Umgebung an dieses Arrangement gewöhnt. Doch ihr selbst kommt es wie ein Frevel vor, und als sie eine Totgeburt erleidet, empfindet sie diese als Strafe dafür.

Während ihr Mann diese Tragödie als bloßes Malheur behandelt, wird Eva davon aus der Bahn geworfen. Sie flüchtet sich in Erinnerungen an die vermeintlich glückliche Kindheit mit ihrer Zwillingsschwester. Immer öfter erscheint ihr Marlene in verstörend realen Tagträumen und sagt ihr, was sie zu tun oder zu lassen habe. Eva droht allen Halt zu verlieren, bis eines Tages in der Buchhandlung, wo sie als Aushilfe arbeitet, ein Mann auftaucht, der ihre Schwester gekannt hat. Auf sonderbare Weise fühlt sie sich zu diesem Unbekannten hingezogen und glaubt, dass er ihr helfen kann, das Rätsel um Marlenes Tod zu lösen.

Meine Meinung:
Cover: Das Cover gefällt mir eigentlich ganz gut, besonders die Schrift und es wirkt auch sehr stimmig. Mit dem Inhalt allerdings hat der halbe, blutige Apfel nichts zu tun und das finde ich schon schade. Da hätten mir andere Motive besser gefallen. Aber sonst ein gutes Cover.

Inhalt: Eva, die Protagonistin in diesem Buch hat mich schon von den ersten Seiten an auf ihrer Seite gehabt. Irgendwie war sie mir gleich sympatisch und ich mochte sie. Wäre sie wohl eine Persönlichkeit im echten Leben könnte man durch aussagen das sie eine große Ausstrahlung hat. Obwohl der Autor mit ihr eine großartige Protagonistin geschaffen hat, hat Wibke Lorenz auch bei den anderen Charakteren des Buches nicht "geschluddert", sag ich mal. Alle haben klare Standpunkte.

Was mir besonders gut gefallen hat, ist das ich Tobias von ersten Moment an nicht leiden konnte. Ohne aber das der Autor bewusst darauf angesprochen hat, das Evas Mann später noch eine große negative Rolle spielt. Sie hat indirekt gezeigt, was für ein Art Mann er ist.

Die Handlung hat mir auch sehr gut gefallen, besonders weil man vorher noch nicht weiß das Eva Schizophrenie hat, beziehungsweise ihre tote Zwillingeschwester überall sieht. Vorher weiß man noch nicht was für eine schreckliche Kindheit sie hatte und am Ende versucht sie sich aus ihrem "Käfig" zu befreien.

Fazit: Ein tolle Buch, eines der besten 'Psychodramen' (wie es auf der Rückseite steht), das ich bis jetzt gelesen habe. Man versteht Eva von Anfang an und kann und drückt ihr die Daumen das sie ihren Weg findet.





Erfahrungen mit reBuy. de nach Österreich?

Hey (; 

Ich hab jetzt schon des öfteren gehört das rebuy.de sehr praktisch sein soll und man wirklich gute Bücher bekommt. Deswegen wollte ich diese Website auch ausprobieren aber das Problem ist das ich aus Österreich bin und auf reBuy. at kann man nur kaufen und nichts verkaufen :/ 

Hat jemand mit euch Österreicher/innen Erfahrung mit reBuy. de gemacht? 
Liefert er nach Österreich? 
Wie viel kostet der Versand in etwa und ist das auch gut angekommen? 

Vielen lieben Dank schonmal im Vorraus! 


Mein Blog hat diesen Baum gepflanzt

Hallo :)

Gestern bin ich zufällig auf eine sehr interessante Seite gestoßen:

Pflanze einen Baum für deinen Blog!

Ich habe mich entschlossen auch bei dieser Aktion teilzunehmen, weil es natürlich stimmt das ich durch meinen Zeitvertreibt (einen Blog schreiben) eine Menge Energie brauche. Ich finde dieses Projekt wirklich großartig und kann nur sagen: DAUMEN HOCH! Falls ihr auch Blogger seit dann schaut mal auf dieser Seite vorbei, und pflanz auch, im Namen eures Blogs einen Baum!

Mein Blog hat eine Kiefer gepflanzt.

Rezesion: verflucht (Strange Angels) - Lili.St.Crow








Eine Sekunde lang spielte ich mit dem Gedanken, ihm alles zu erzählen. »Hi, ich bin Dru. Mein Vater jagt Dinge, die du nur aus Gespenstergeschichten kennst. Ich helfe ihm, wenn ich kann.« Aber wer würde mir das schon glauben?

Inhalt:
Rastlos zieht Dru Anderson mit ihrem Vater von Stadt zu Stadt, bis er eines Abends nicht lebend von einem seiner Einsätze zurückkehrt. Jemand hat ihn ermordet – und hetzt ihn nun als Zombie auf Dru! Von diesem Moment an ist sie auf der Flucht vor eiskalten Feinden, die ihr nach dem Leben trachten. Offensichtlich wissen sie etwas über die Sechzehnjährige, das sie selbst nicht einmal ahnt. Aber was?


Das Buch verflucht ist der 1. Band der Serie 'Strange Angels' und wurde geschrieben von Lili St. Crow und verlegt von PAN.

Meine Meinung:  
Cover: Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut und auch die Schrift ist sehr schön, passt stimmig sehr gut zum Inhalt des Buches.
Inhalt: Ein super Auftakt für die Serien! Schon der 1. Band hat mich fasziniert und ich werde mich auch bald den nächsten kaufen weil ich Dru einfach von Anfang an mochte. Ihr Sarkasmus ist goldwert. Das es hier man nicht um nur um eines der "Wesen" geht sondern gleich Vampire, Werwölfe, Geister, ..., einfach alles dabei ist gibt einen weiteren Pluspunkt. Bis jetzt schon sehr spannend und ich kann es wirklich nur empfehlen, vor allem für die jenigen die gerne Fantasybücher lesen!

'verflucht' bei amazon. de kaufen


Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: PAN (4. April 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 342628345X
ISBN-13: 978-3426283455
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Originaltitel: Strange Angels
Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 15 x 3,6 cm

Best Blog Awards

Hiermit möchte ich mich erst Mal bei der Die Welt der Gedanken für den Best Blog Award bedanken.

Die Regeln:
  1. Schreibe einen Post zu diesem Award, füge das Bild ein und danke mit einem Link demjenigen, der dir den Award verliehen hat 
  2. Beantworte die 11 Fragen des Blogverleihers 
  3. Tagge 10 weitere Blogger, die unter 200 Leser haben. 
  4. Denke dir selber 11 Fragen aus 
  5. Sag den Bloggern Bescheid, dass sie den Award bekommen haben.
Fragen von Welt der Gedanken: 

1. In welches Land würdest du am liebsten reisen?
Nach China weil ich die Kulur einfach liebe sowie das chinesische Essen.

2. Hast du eine Lieblingsfarbe, wenn ja welche?
Meine Lieblingsfarbe ist blau weil ich sie sehr beruhigend finde.

3. Hast du ein Vorbild im Leben, wenn ja, warum ist derjenige dein Vorbild?
Ich habe direktes Vorbild aber ich möchte gerne so werden wie meine Mutter weil wir ein gutes Verhältnis miteinander haben und ich später auch einmal gerne Kinder hätte, die ich dann genauso erziehe wie sie mich.

4. Hast du ein Motto oder einen Spruch der dir besonders gefällt?
Leben jeden Tag als wäre es dein Letzter. 

5. Was macht dich so richtig glücklich?
Zeit mit meiner Familie zu verbringen und mit meiner kleinen Cousine und meinen Schwestern etwas unternehmen.

6. Was wünscht du dir am meisten im Leben?
Gesundheit für mich, meine Familie und Freunde.

7. Ein Wort das dir spontan einfällt!
Hut ;)

8. Welches ist deine liebste Jahreszeit und warum?
Der Winter, weil ich den Schnee liebe. Außerdem ist es drinnen immer viel kuschliger wenn es draußen kalt ist :) 

9. Wie bist du auf den Namen dieses Blogs gekommen?
Hmm, weil ich hier meine Lieblingsbücher vorstelle.

10. Wenn du dir eine Fähigkeit aussuchen könntest, die du noch nicht hättest, welche wäre das?
Singen! Ich liebe es zu singen aber bin leider sehr schlecht darin :)) 

11. Hast du ein Lieblingstier, wenn ja welches?
Mein Lieblingstier sind auf jeden Fall Katzen weil wir selbst zu Hause welche haben. Schon seit ich klein bin haben wir schon immer welche gehabt.

Blogs denen ich den Award verliehen habe: 

Katis Bücherwelt
Sind wir nicht alle ein bisschen Rawr?!
Jades Bücherstube
Mein bester Freund ist ein Buch
Belles Leseinsel
The Book passion
Books of my life
We love books
Namis Lesetipps
Fairy-book

Meine Fragen:

1. Was ist euer Lieblingsfilm? Warum?
2. Wie sollte ein guter Blog, deiner Meinung nach sein?
3. Was ist das schlechteste Buch das du je gelesen hast?
4. Was ist deine Lieblingsjahreszeit?
5. Beschreibe dich in 5 Worten!
6. Lieblingsfarbe?
7. Würdest du selbst gerne mal ein Buch schreiben? Wenn ja, warum?
8. Deine Lieblingssüßigkeit?
9. Gehst du gerne nach draußen?
10. Was würdest du der Welt gerne sagen?
11. Hast du ein Haustier? Wenn ja, welches?