[Rezension] The Perfect - Patricia Schröder


 Wie weit würdest du für deinen Erfolg gehen? Wärest du bereit, ALLES zu tun, um dieses Casting zu gewinnen? Auch wenn du niemandem trauen kannst, außer deiner besten Freundin? Selbst wenn euer beider Leben in Gefahr wäre? Es könnte DIE Chance sein - für eine von euch. Oder aber der Weg in die Hölle. Als Jazz und Leena die Anzeige des Modemoguls Adam C. Oulay lesen, der eine persönliche Assistentin sucht, sind die beiden Freundinnen sofort Feuer und Flamme. Für Leena ist ihr größter Berufswunsch, Modedesignerin zu werden, plötzlich zum Greifen nah, und Jazz will alles daran setzen, sie dabei zu unterstützen.Von der Außenwelt abgeschnitten, tauchen sie ab in eine faszinierende Welt aus Scheinwerferlicht und Glamour, in der es nur um eines geht: die Beste zu sein. Doch der Konkurrenzkampf ist hart und der Betreiber des Castings skrupellos. Ohne es zu wissen, schweben die Mädchen schon bald in tödlicher Gefahr ...
[ Quelle: Coppenrath Verlag ] 

Als eine sehr bekanntes Modegeschäft eine Ausschreibung zu einem Designer-Casting macht ist Leena sofort Feuer und Flamme. Ihr größter Traum ist es, etwas mit Mode zu machen und das hier ist ihre Chance. Obwohl es ihr beste Freundin Jazz beruflich in eine andere Richtung zieht, sagt sie zu als Leena bittet sich mit ihr anzumelden. Die beiden werden unter mehreren tausend Bewerberinnen ausgewählt und dürfen am Casting teilnehmen. Doch schon bald merkt Jazz das es nicht mit rechten Dingen zu geht und plötzlich wendet sich auch noch ihre Freundin Leena von ihr ab. 

Die Grundidee mit dem Casting hat sofort mein Interesse geweckt und meine Neugier auf dieses Buch war groß. Wie der Klappentext schon verrät ist das Casting alles andere as normal und natürlich stellte sich für mich immer die Frage wieso das so ist und welcher geheimnisvolle Mann hinter dem Namen Adam steckt. Die Handlung entwickelte sich, zu meinet Überraschung, in eine ganz andere Richtung als geplant und das einzige was ich ein wenig hervorsehen konnte war die Liebesgeschichte. Für mich war das auch das einzige an dem Buch, das ich nicht so toll fand. Einfach weil ich das Casting interessanter fand und mir das Herzklopfen fehlte. 

In der Geschichte dreht sich alles um die beiden Freundinnen Leena und Jazz, wobei ich mich anfangs ziemlich gewumdert habe das Jazz die Rolle der Erzählerin zu teil wurde. Da sie anfangs doch eher als 'Begleitcharakter' wirkt. Doch je weiter man in der Geschichte schreitet, desto wichtiger wird sie für den Plot und desto mehr gewinnt mich die freche, intelligente Protagonistin für sich. Außerdem bleiben durch dieser Sichtweise die Dinge noch etwas länger rätselhaft und mysteriös. Die Idee der Autorin baut sich beinahe von selbst aus und hat mir unglaublich gut gefallen. Auch an der Umsetzung scheiterte es nicht. Ich habe das Geschehen mit Spannung verfolgt!

Schlussendlich möchte ich auch noch kurz auf den Schreibstil von Patricia Schröder eingehen. 'The Perfect' war mein erstes, aber bestimmt nicht letztes, Buch von ihr. Sie überzeugte mich mit ihrer flotten, mitreißenden Erzählweise und konnte sie konnte mich gut unterhalten. Außerdem bringt sie zwischendurch eine gute Prise Witz hinein, um den raschen Lesezug etwas aufzulockern. Ihr Stil passt also perfekt für ein spannendes Jugendbuch!

Ein spannender Jugendroman, der an einen Punkt beginnt und an einem ganzen anderen endet. Tolle Wendungen, interessante Ideen und abwechslungsreiche Charaktere - ich kann es nur weiterempfehlen!  
4/5 Sterne
 
Mein Dank geht an den Coppenrath Verlag für das Rezensionsexemplar! 

1 Kommentar:

  1. Das Cover hat mich direkt angesprochen und deine Rezension setzt dem ganzen dann noch eins oben auf, an dem Buch sollte ich dran bleiben :)

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen

Wollt ihr mir einen Kommentar hinterlassen?
Danke ♥ Das freut mich!
Aber bitte kein Spam oder Beleidigungen.