[Neuerscheinungen] Der Juli kann kommen! :)

Huhu ihr Lieben! ♥ 
Der Juli steht praktisch schon vor der Tür und deshalb möchte ich euch kurz vor dem Monatswechsel noch schnell einige Bücher zeigen, auf die ihr euch in diesem sommerlichen Monat freuen könnt.
 Zückt also schonmal eure Wunschlisten und haltet die gespitzen Bleistifte bereit! :D

[Neuzugänge] So war das eigentlich nicht geplant! ;)

Huhu! ^.^ 
Eigentlich wollte ich heute nur einen kurzen Neuzugänge-Post machen, da ich für meinen Neuzugängepost nur drei Bücher von meiner Amazonbestellung eingeplant habe. Doch dann wurde ich von meiner Mama überrascht, die mir drei Bücher geschenkt hat die ihr praktisch über den Weg gelaufen sind. ;) Darüber habe ich mich natürlich riesig gefreut. :) 


• Reasons to stay alive • 
Dieses wundervolle Buch war Teil meiner Amazonbestellung und wurde heute Vormittag von mir auch schon gelesen. Es hat mir wirklich unbeschreiblich gut gefallen und ist mir großer Wahrscheinlichkeit auch mein Jahreshighlight. 
Lest dieses Buch unbedingt! ♥ 

• The cutting • 
Diesen Thriller hat mir meine liebe Mama mitgebracht, da sie weiß wie sehr ich spannende Gänsehaut-Geschichten liebe. Der Klappentext verspricht auf jeden Fall sehr viel und deshalb bin ich schon sehr neugierig auf dieses Buch. 

• The Infernal Devices #1&2 • 
Erstmal ein großes Dankeschön am Amazon für die beiden unterschiedlichen Editionen! xD Ich hab wirklich keine Ahnung wie das passieren konnte, aber das lag vielleicht an der rosaroten Bücher-Vorfreude-Brille vor meinen Augen als ich bestellt habe. Jedenfalls habe ich jetzt die Taschenbuchausgabe vom ersten und die broschierte Ausgabe vom zweiten Band. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden in welcher Edition ich mir den dritten Band kaufe - vielleicht Hardcover? ;) 

• Leichenblässe • 
Ebenfalls ein Thriller denn mir meine Mama mitgebracht hat. Simon Beckett hat mich ja bereits schon einmal sehr begeistert und deshalb freue ich mich riesig auf eine weitere Geschichte von ihm. 

• Die späte Ernte des Henry Cage • 
Von diesem Buch habe ich zuvor noch nie etwas gehört, aber der Klappentext klingt interessant. Ich lese das es gerade und als ich es vorhin bei Goodreads als 'Currently Reading' eingestellt habe, fielen mir die zahlreichen negativen Rezensionen zu diesem Buch  auf. Meine Vorfreude aufs Lesen hält sich deshalb gerade noch in Maßen, aber ich lasse mich davon nicht abschrecken und vielleicht wird es ja sogar mein nächstes Lieblingsbuch. ^^ 

Kennt ihr eines der Bücher? Ist euch das mit den unterschiedlichen Editionen auf schon einmal passiert? 

5 Dinge die ich jetzt, nach meiner bestandenen Matura machen möchte

Hallo meine Lieben!   

Letzte Woche habe ich es tatsächlich geschafft meine Matura hinter mich zu bringen. Wunder geschenen ja doch! xD Und da nun die Ferien vor mir liegen, dachte ich mich ich mache für mich selbst so eine kleine Liste mit Dingen die ich nach der Matura machen möchte. 








Bücherkaufen hilft gegen Stress, ob ihrs glaubt oder nicht. Deshalb ist mein Stapel ungelesener Bücher in den letzten Monat auf schwindelerregende Höhen gewachsen und somit habe ich mir für die drei Monate Juli, August, September zum Ziel gesetzt in jedem davon mindestens 18 Bücher zu lesen. Mal sehen ob das wirklich klappt und ob ich damit meine ungelesenen Bücher etwas reduzieren kann. Im Moment sind es ganz genau 76. YAY! xD 







Draußen zu lernen habe ich mich nicht so ganz getraut. Die Verlockung die Lernsachen nur für eine klitzkleine Sekunde auf die Seiten zu legen (aus der schließlich eine Stunde wurde) um mich in die Sonne zu legen war immer zu groß. Doch jetzt freue ich mich schon auf das Lesen im Garten. 






Knapp zwei Tage bevor meine intensive Lernphase für die Matura begonnen hat, habe ich mit dem Anime 'Clanned' angefangen. Irgendwie bin ich nach der zweiten Folge süchtig geworden und habe die erste Staffel, sowie die ersten fünf Folgen der zweiten Staffel in zwei Tagen durchgesuchtet. (Upps ^^) Jetzt kann ich endlich weiterschauen. Danach möchte ich gerne meine Lieblingsanime Sword Art Online, Noragami und Tokyo Ghoul noch einmal ansehen. 






Es ist schon verrückt zu wissen, dass die Schulzeit jetzt für immer vorbei sein wird. Mit diesem Begriff verbinde ich zwar eine anstrengende, nervenaufreibende und oft auch herausfordernde Zeit aber auch unglaublich viele schöne Momente die es geschafft haben dass ich mich verändert habe und auch über mich hinauswachsen durfte. Mein Leben bestand bis jetzt eigentlich immer nur aus der Schule, doch jetzt bin ich, wie meine Oma so schön sagt, an einem Kreuzungsweg angekommen. Ich darf entscheiden wohin ich gehe. Ich darf nach vorne blicken und mir einen, der vielen offenen Wege, aussuchen - doch ich möchte trotzdem immer wieder zurückblicken um zu sehen welcher Weg schon hinter mir liegt und was ich schon alles geschafft habe. Daraus möchte ich für all die Schwierigkeiten und Herausforderungen die mir noch bevorstehen Mut und Vertrauen in mich selbst schöpfen.







Im Oktober möchte ich gerne mein Germanistikstudium beginnen, dem ich schon voller Freude und Sehnsucht (sowie natürlich auch etwas nervöser Aufregung) entgegenblicke. Ich hoffe sehr, dass die Universität ein Platz für mich ist an dem ich mich wohlfühle und ich viel Interessantes lernen darf. 


Schließlich möchte ich noch alle unter euch, die dieses Jahr ebenfalls die Matura oder das Abitur hinter sich gebracht haben, meinen herzlichen Glückwunsch aussprechen! Und für alle, bei denen diese Prüfungen noch bevorstehen: Ihr schafft das! Zuerst scheint es unüberwindbar, doch wenn man einen kleinen Schritt nach dem nächsten setzt, hat man es irgendwie über den Berg geschafft. :) 

[Rezension] How to speak Emoji - Fred Benenson


 Emojis sind aus der digitalen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Aber wie setzt man die kleinen lustigen Symbole, Gesichter oder Zeichen richtig ein und was bedeuten sie genau? Wir präsentieren Ihnen nun den ersten Sprachführer: How to speak Emoji. Über 450 alltägliche und nicht-alltägliche Sätze, Phrasen, Ausdrücke, Sprichworte, Song- und Filmtitel übersetzt in Emojis vom Autor der heute schon legendären Emoji-Übersetzung von Moby Dick: Emoji Dick. 
Heute noch ein Spiel, bald vielleicht eine neue, universale Sprache: Let s talk Emoji. 
[ Quelle: Amazon.de ] 
 Diese süßen, lustigen und unterhaltsamen Zeichen findet man heutzutage nicht nur mehr bei WhatsApp und deshalb hat Fred Benenson mit seinem "Sprachführer" über die zahlreichen Bedeutungen der sogenannten Emojis versucht Klarheit zu schaffen.

Die Idee fand ich total cool und deshalb habe ich mich auch gefreut, als mir eine Mail von BloggdeinBuch mitgeteilt hat, dass ich diesen Sprachführer rezensieren darf. Ich nutze WhatsApp täglich und setze auch gerne Emojis ein um meine Nachrichten bunter und freundlicher zu gestalten oder um auszudrücken was ich damit sagen möchte. Angefangen hat das Buch mit einer kurzen Einleitung, betreffend der Geschichte der heute so bekannten Emoji, gefolgt von einigen "Grundlegenden Tipps". Dann gab es ein kleines Emoji-Lexikon bei dem die einzelnen Bedeutungen der Emojis beschrieben wurden. Die Einleitung und die Tipps fand ich interessant, aber das Lexikon war für mich ein wenig überflüssig. Dass der Smiley mit der Sonnenbrille ausdrücken möchte, das es oder jemand cool ist, hätte ich auch so gewusst. Danach kam der eigentliche Sprachführer.

Der Sprachführer ist so aufgebaut, dass auf einer Seite mehrere Sätze zu finden sind und darunter die "Emoji-Übersetzung". Die Sätze ziehen sich über die unterschiedlichsten Bereiche, von Essen, Beziehungen, Nightlife über Zitate und Songs bis zu "Notfälle aller Art". Die unterschiedlichen Kapitel fand ich sehr interessant und auch die Übersetzungen fand ich sehr gelungen. Unterhaltsam und lustig! Das Buch hatte ich dann in knapp einer halben Stunde durchgeblättert und auch wenn es mir gut gefallen hat, werde ich es wahrscheinlich nur selten wieder aufschlagen. Ein wenig gestört hat mich leider auch, dass das Buch so schwer aufzuklappen ist da sowohl die Seiten wie auch der Einband sehr dick sind.
Eine lustige Geschenksidee, für lesefaule Menschen aber kein Buch das man unbedingt in seinem Regal haben muss. Für einmal durchlesen fand ich es interessant und unterhaltsam , aber öfter werde ich das Büchlein wahrscheinlich nicht durchblättern. 

3/5 Sternen

Mein herzlicher Dank geht an sowie den Moses Verlag!

[Neuzugänge] Endlich neue Bücher! ;)

Hallo meine Lieben!  

Letzte Woche sind wieder drei Bücher bei mir angekommen. Da ich vor lauter Ferienstress ^^ noch nicht dazugekommen bin, den Post früher zu schreiben, habe ich tatsächlich alle diese drei Bücher schon gelesen.



Glück ist wenn man trotzdem liebt • 
Eigentlich lese ich sehr selten Liebesromane und dieses Buch hat mir (leider) auch wieder gezeigt warum - sie sind einfach so vorhersehbar. Trotzdem hat das Buch von mir drei Sterne bekommen, da es stellenweise auch sehr lustig und unterhaltsam war. Meine Rezension wird wahrscheinlich diese Woche noch online kommen, falls ihr mehr zu dem Buch erfahren möchtet. ^.^ 

Das verborgene Mädchen • 
Dieses Buch ist wirklich eine absolute Leseempfehlung und ich lege es auch allen mit dem größten Lob ans Herz! Warum? Das könnt ihr *hier* in meiner Rezension nachlesen. 

How to speak emoji - Der Sprachführer • 
So eine lustige Idee! :D Da ich selbst auch sehr viel auf WhatsApp schreibe, kam ich um dieses Buch nicht herum und obwohl ich jetzt immer noch kein Emoji-Meister bin, hat mir das Buch doch ganz gut gefallen. 

Kennt ihr eines der Bücher?
Wie findet ihr Emojis? Nutzt ihr oft welche? :D

[Rezension] Das verborgene Mädchen - Maria Toorpakai


 Maria wird in einem kleinen Dorf in Pakistan geboren und bemerkt früh, dass ihre Brüder mehr Rechte und Freiheiten haben als sie. Mit vier Jahren verbrennt sie daher all ihre Mädchenkleider und beschließt: Ab heute bin ich ein Junge! Und die Eltern? Unterstützen sie. Von nun an heißt sie Dschingis Khan. Endlich kann sich Maria frei bewegen, zur Schule gehen und Sport machen. Ihre Tarnung ist perfekt. Mit 12 Jahren steigt sie sogar zum pakistanischen Jugendmeister im Gewichtheben auf – bei den Jungen! Doch als sie mit 15 Jahren ihre Liebe zum Squash entdeckt, fliegt ihre Tarnung auf. Todesdrohungen der Taliban sind die Folge. In ständiger Angst, entführt zu werden, hat Maria immer eine Zyankali-Kapsel dabei. Doch sie trägt nicht umsonst den Namen des größten Kriegers aller Zeiten – sie wird nicht aufgeben!
[ Quelle: Heyne Verlag ] 
Als Frau in Pakistan zu leben ist nicht einfach. Das bekommt Maria in ihrem Leben mehrmals zu spüren, weshalb sie sich schließlich dazu entschließt die Kleider abzulegen und wie ein Junge zu leben. Ihre liberalen Eltern unterstützen sie bei dieser Entscheidung, genauso wie ihre Schwester die eine politische Karriere anstrebt und sich, wie ihr Vater, aktiv für die Rechte der Frauen aussprechen möchte. Ihr Vater gibt ihr den Namen "Dschingis Khan" und endlich kann sie ein freies Leben führen. Sie beginnt sogar Sport zu machen und fällt durch ihren starken Willen und ihre Kraft schnell auf. Bald gewinnt Maria Wettbewerb um Wettbewerb - und das als Mädchen! Doch dann fliegt ihre Tarnung auf und ihr Vater erhält von den Taliban Todesdrohnungen.

In letzter Zeit habe ich immer öfter zu Biografien gegriffen, da es einfach so viele Menschen auf unserer Erde gibt, die Großes geleistet haben. Dieses Große muss sich nicht immer darauf beziehen, das man hundertausende von Menschen gerettet oder ein Krankheit geheilt hat. Manchmal reicht es auch nur zu überleben und nicht aufzugeben - genauso wie Maria es getan hat. Zwar haben ihre sportlichen Leistungen keine Leben gerettet, doch ihre Geschichte kann vielen Frauen, die sich in derselben Lage der Unterdrückung befinden wie sie, Mut und Hoffnung geben. Das ist der Grund wieso mich dieses Buch so fasziniert hat. Das jeder Mensch die Möglichkeit hat, anderen Menschen Hoffnung zu geben. 


In ihrem Buch schreibt sie auch ganz oft von der kritischen Lage in der sich die Stadt, in welcher sie sich zu einem ihrer Höhepunkte ihrer Squashkarriere wohnt, befindet. Täglich gibt es Terroristen die sich selbst so wie Dutzende von Menschen mit Sprengstoffen das Leben nehmen. Herzzerreißend beschreibt sie das Gefühl, wie es sich für sie und ihre Familienmitglieder anfühlt aus dem Haus zu gehen und nicht zu wissen ob man diejenigen die man zurücklässt wieder sehen wird. Die ständige Todesangst in der sich Menschen befinden. 


Das Buch hat mir wirklich unglaublich gut gefallen. Es enthielt zwar so viele Szenen in denen mir für einen Moment das Herz stehen blieb, weil ich nicht glauben konnte das so etwas auf unserer Welt geschieht. Man hört immerzu von den schlimmen Dingen die auf der Welt geschehen, aber glauben möchte man sie trotzdem nicht. Marias Geschichte hat mir vor Augen geführt welch ein Glück wir europäischen Frauen haben, welch Vielzahl an Freiheiten und das wir diese oft gar nicht so sehr schätzen wie wir es sollten. Abschließend kann ich nur sagen, dass es sich bei diesem Buch um eine bewegende, wahre Geschichte handelt die ich sowohl Leserin als auch Leser ans Herz legen kann. 

Eine bewegende Biografie von einer Frau, die in ihrem Leben so viel Leid miterleben musste und trotzdem niemals aufgehört hat zu kämpfen um ihre Ziele zu verfolgen. Somit ist Maria Toorpakai ein großes Vorbild für alle Frauen, die genauso nach Unabhängigkeit und Gleichberechtigung streben wie sie. 
5/5 Sternen

Mein herzlichster Dank geht an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

[Neuzugänge] 11 Neuankömmlinge im Regal! ♥.♥

Huhu ihr Lieben! ^.^ 

Ich komme zwar in letzter Zeit wegen der Matura kaum zum Lesen aber zumindest trudeln bei mir noch immer fleißig Neuzugänge ein. Diese Woche war ich nämlich mit meiner Familie auf einem Bücherflohmarkt, der von der örtlichen Bücherrei veranstaltet wurde. Natürlich wanderte das ein oder andere Buch mit nach Hause. Genauer gesagt zehn Stück! :'D Aber ich hatte auch wirklich großes Glück und habe viele Schätze gefunden, die schon länger auf meiner Wunschliste stehen. Das elfte Buch habe ich vom Fischer Verlag als Rezensionsexemplar bekommen - vielen Dank! 


Fatwa - Vom eigenen Mann zum Tode verurteilt
Hier hat schon der Titel meine Aufmerksamkeit erweckt. Ich kann mir vorstellen, dass das Buch eine sehr dramatische Geschichte enthält und deshalb bin ich schon neugierig was mich hinter den Buchdeckeln erwarten wird. 

George
Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten. Vom Klappentext hat es mich sehr an "Zusammen werden wir leuchten" erinnert und da mich dieses Buch total atemlos zurückgelassen hat, freue ich mich schon riesig darauf es zu lesen und hoffe das es mich überzeugen kann. 

Eat Pray Love
Es ist nun schon eine Weile her, seit ich Elisabeth Gilberts Biografie gelesen habe, aber ich kann mich noch gut daran erinnern wie sehr sie meine Neugier auf ihren Roman "Eat Pray Love" geweckt hat. Als ich ihn also beim Flohmarkt entdeckt habe, musste ich ihn einfach mit nach Hause nehmen. 

Der Name der Rose
Ich habe schon so viel Gutes über diesen Klassiker gehört, weshalb ich auch diesen gleich mit nach Hause nehmen musste. Zuhause habe ich zufällig beim Durchblättern die Hälfte eines Zugtickets gefunden. Wahrscheinlich wurde dies als Lesezeichen genutzt, nichts besonderes also. Abgesehen davon das es aus dem Jahre 1993 kommt! :'D Das werde ich auf jeden Fall aufbehalten! 

Langoliers
Leider konnte mich Stephen King mit "Der Friedhof der Kuscheltiere" nicht sehr mitreißen, weshalb ich hoffe das er mich in diesem Buch etwas mehr begeistern kann. *Däumchen drück* 

Die Abtei von Northanger Abbey
Ahhh! *.* Ich habe mich so doll darüber gefreut ein Buch von Jane Austen auf dem Flohmarkt zu finden. Ich liebe ihre Geschichten und diese hier habe ich von ihr noch nicht gelesen, weshalb ich schon neugierig darauf bin. 

Ach wie sehe ich mich nach dir
Da ich mich aufgrund der Schule in den letzten Monaten stark mit Goethe beschäftigt habe, habe ich mich gefreut als ich diesen Gedichtband von ihm fand. "Faust" und "Die Leiden des jungen Werthers" haben mich bereits von ihm überzeugt.


Harry Potter and the order of the phoenix
Diese wunderschöne, englische HC-Edition habe ich ebenfalls gefunden. Darüber bin ich überglücklich, da ich immer noch nicht alle HP-Bücher zuhause habe. Asche über mein Haupt, aber das ist leider die Wahrheit. 

The Help
Von dieser Geschichte haben wir die DVD zuhause, aber bis jetzt bin ich irgendwie noch nie dazugekommen sie mir anzusehen und da ich sowie immer lieber zuerst das Buch lese, habe ich mich über die Buchausgabe superdoll gefreut. Es klingt wirklich sehr vielversprechend! 

Wuthering Heights
Beim ersten Mal konnte mich Emily Bronte mit ihrem Werk "Sturmhöhe" leider nicht ganz überzeugen, doch ich bin optimistisch und probiere es mit der Originalversion noch einmal. Vielleicht kann mich die temperamentvolle Liebe zwischen Heathcliff und Catherine nun mehr begeistern. 

Midnights Children
Von diesem Buch habe ich zuvor noch nie etwas gehört, aber die Kritiken auf der Rückseite hörten sich genauso toll an wie der Klappentext, weshalb ich nicht widerstehen konnte und das Buch mit nach Hause genommen habe.

Kennt ihr eines der Bücher? ♥ Wenn ja, dann würde ich mich riesig freuen wenn ihr mir eure Meinung darüber in die Kommentare schreibt! ^.^


[Lesemonat] Mai ♥

Hallo ihr Lieben! :) 
Der Mai ist nun schon an uns vorbeigezogen und deshalb werfe ich wieder einmal einen Blick auf die vergangenen Tage. Aufregend genug waren sie ja! ;) Schließlich hatte ich im Mai nicht nur Geburtstag, sondern bin auch seit langer Zeit mal wieder selbst mit dem Auto gefahren und ich hatte meine schriftliche Matura. Mit meiner Lesestatistik bin ich eigentlich sehr zufrieden, da ich doch 15 Bücher beendet habe, obwohl ich am Anfang des Monates gar nicht zum Lesen kam. Trotzdem hoffe ich, dass ich im Juni wieder etwas mehr Zeit finde - ansonsten könnte es mit meinem 150-Bücher-in-2016-Ziel ein wenig knapp werden. ^.^

1. Die Autobiographie der Zeit - Lilly Lindner (240 Seiten)
2. Der Zaun - Dietmar Telser (208 Seiten)
3. Das Licht der letzten Tage - Emily St. John Mandel  (405 Seiten)
4. Abwesenheitsnotiz - Lisa Owens (288 Seiten)
5. Die Leiden des jungen Werthers - Johann Wolfgang Goethe (112 Seiten)
6. Die neuen Leiden des jungen W. - Ulrich Plenzdorf (160 Seiten)
7. Romeo und Julia auf dem Dorfe - Gottfried Keller (103 Seiten)
8. Smaragdgrün - Kerstin Gier (496 Seiten)
9. Der kleine Prinz - Antoine de Saint-Exupéry (96 Seiten)
10. Das irische Tagebuch - Heinrich Böll  (144 Seiten)
11. Die Königin der Schatten - Erika Johansen  (600 Seiten)
12. Tagebuch - Anne Frank (310 Seiten)
13. Monday Club Das erste Opfer - (380 Seiten)

14. Ein Sommernachtstraum - William Shakespeare (90 Seiten)
15. Lady Midnight - Cassandra Clare (800 Seiten)  
5-Sterne-Bücher sind markiert 

Klassiker? - 4 Bücher
Die Leiden des jungen Werthers • Die neuen Leiden des jungen W. • Romeo und Julia auf dem Dorfe • Tagebuch
Rereads? - 4 Bücher
Die Leiden des jungen Werthers • Die neuen Leiden des jungen W. • Romeo und Julia auf dem Dorfe • Der kleine Prinz
Englische Bücher? - 0 Bücher 

Mit ihrem Tagebuch konnte mich Anne Frank wirklich sehr berühren und gleichzeitig einen guten Einblick in ihr Leben in dem Versteck geben. Sie ist ein beeindruckendes Mädchen, das im Laufe des Buches auch eine interessante Wandlung durchmacht hat. Ebenfalls sehr gut gefallen hat mir die Fortsetzung Verflucht aus der Die Königin der Schatten-Reihe. Es ist eines der Bücher die man einfach voller Begeisterung liest und trotz ihrer Länge innerhalb kurzer Zeit durchsuchtet. 

Gelesene Bücher: 15 Bücher
Gelesene Seiten: 4432 Seiten
Gelesene Seiten pro Tag: 142 Seiten
Neuzugänge: 10 Bücher
SUB: 63 Bücher

Kennt ihr das Tagebuch der Anne Frank oder die Königin der Schatten-Reihe? Wenn ja, wie haben euch die Bücher gefallen? :) ♥