[Neuzugänge] Wenn man im Buchladen einfach nicht wiederstehen kann... xD

Hallo! 

Ich komme einfach ohne Umschweife zum Thema: mein SuB wird einfach nicht kleiner. Vielleicht liegt es daran dass ich schon wieder Bücher gekauft habe. Aber wenn man dann schon einmal im Buchladen ist, dann fällt es einem eben schwer nicht doch das ein oder andere schöne Exemplar mitzunehmen. Ihr kennt das ja! :D 


Siddartha
Ich habe in den Vorlesungen und auch im Internet immer wieder gute Meinungen über Hermann Hesse und sein Werk Siddartha aufgeschnappt, so dass ich einfach nicht darum herum kam das kleine Büchlein mit nach Hause zu nehmen. Ich bin wirklich gespannt, was hinter dem Titel Siddartha steckt. 

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
Auch dieses Buch ist mir immer wieder untergekommen und da ich Empfehlungen immer nur sehr schlecht wiederstehen kann, ist auch dieses Buch bei mir zuhause eingezogen. Ich freue mich schon darauf, gemeinsam mit Harold Fry auf Reise zu gehen. 

Die wahre Geschichte der Geisha
"Die Geisha" von Arthur Golden hat mich sehr beeindruckt. Zuvor wusste ich nur wenig über die Geisha-Kultur in Japan, doch jetzt ist mein Interesse an dem Thema geweckt und ich möchte immer mehr wissen. Deshalb habe ich mich auch gefreut, als ich dieses Buch von der umschwärmten, berühmte Geisha Mineko Iwasaki entdeckt habe.




Chasing Windmills
Von diesem Buch habe ich zuvor noch nie etwas gehört, aber der Klappentext hat mich gleich neugierig gemacht. Ich freue mich schon sehr darauf es zu lesen und herauszufinden welche Windmühlen nun gejagt werden. ;) 

Die weiße Rose
Schon im Geschichteunterricht war ich ganz begeistert davon was Sophie und Hans Scholl mit ihrer Widerstandsgruppe Die weiße Rose geleistet haben. Als ich gesehen habe, dass Miriam Gebhardt ein Buch darüber geschrieben hat, bin ich natürlich gleich aufmerksam geworden. Dieses Buch habe ich freundlicherweise vom DVA-Verlag als Rezensionsexemplar bekommen - herzlichen Dank! 

GIG - Americans talk about their jobs
Im Buchladen wurde ich durch das grelle Gelb beinahe magisch angezogen und dann habe ich angefangen die ersten Kapitel zu lesen und es hat mir unglaublich gut gefallen. Eigentlich ein ganz simples Konzept, wie der Titel schon sagt. Amerikaner sprechen über ihre Jobs. Aber irgendwie haben diese Gespräche auf interessante Art und Weise etwas intimes an sich und ich bin schon sehr gespannt aufs Weiterlesen!

[Rezension] Du bist der Hammer! Hör endlich auf, an deiner Großartigkeit zu zweifeln, und beginn ein fantastisches Leben - Jen Sincero

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Leben, so wie es ist? Oder sagen Sie: Soll’s das wirklich schon gewesen sein? Wenn Sie sich insgeheim denken, dass irgendwo Größeres auf Sie wartet, Ihnen aber noch der letzte Anstoß fehlt, um endlich die verdammte Komfortzone zu verlassen, dann sind Sie hier genau richtig. Denn Jen Sincero wird Sie packen und von der Couch ziehen, damit Sie endlich das Leben leben, auf das Sie selbst neidisch wären.

Aber Vorsicht: Nach diesem Buch ist das Leben definitiv anders!

Jen Sinceros eigenes Leben war lange Zeit alles andere als berauschend: Sie hangelte sich von einem schlechten Job zum nächsten, hatte nie genug Geld und fuhr ein Auto, das fast auseinanderfiel. Bis sie entschied, dass sie etwas ändern muss. Sie las gefühlt jedes Selbsthilfebuch auf dieser Welt und ging zu Seminaren, bei denen man Leute umarmen oder seine Wut an einem Kissen auslassen musste. Und – es half. Jen Sincero schrieb ihr erstes Buch und schließlich noch ein zweites, das zu einem Bestseller wurde. Sie arbeitete als Coach, gab Seminare, reiste um die Welt und sprach vor großem Publikum. Sie erreichte genau das, wovon sie immer geträumt hatte.
Jetzt gibt Jen Sincero ihre Erkenntnisse und ihr Wissen weiter und zeigt, wie man die Fähigkeiten, die in einem schlummern, endlich zum Blühen bringt. Es geht darum, sich glasklar darüber zu werden, was einen glücklich macht und wobei man sich am lebendigsten fühlt, und es dann mutig umzusetzen, statt sich einzureden, man könnte es nicht schaffen.  
{ Quelle: Ariston Verlag }

Jen Sincero war alles andere als zufrieden mit ihrem Leben, bis sie entschied etwas zu ändern. Sie meldete sich bei zahlreichen Selbsthilfekursen an, las ein Beratungsbuch nach dem anderen und versuchte es sogar mit Meditation. Und siehe da - langsam aber stetig schaffte sie es aus dem Alltagstrott herauszukommen und das Leben zu leben das sie glücklich macht. Ihre Erfahrungen, wie sie es geschafft hat und warum es auch du schaffen kannst, erzählt sie in ihrem Motivationsbuch "Du bist der Hammer!" oder, der ebenfalls sehr passende englische Titel, "You are a badass!". 

Ich selbst kann die Selbsthilfebücher die ich gelesen habe an einer Hand abzählen. Ehrlich gesagt, bin ich kein großer Fan davon, aber da ich über alle Ecken viel Gutes über das Buch von Jen Sincero gehört habe, bin ich neugierig geworden. Als ich gesehen habe, dass es auf deutsch herauskommt, wollte ich es natürlich sofort lesen. Passenderweise stehe ich gerade jetzt an einem Punkt in meinem Leben, an dem es sehr viele Entscheidungen zu treffen gibt und durch das Lesen von "Du bist der Hammer!" fühle ich mich, überraschenderweise, gestärkt. 

Ich sage ganz bewusst überraschenderweise, da ich, um ehrlich zu sein, nicht damit gerechnet habe das mir das Buch SO gut gefallen würde. Bei ein paar Sachen schaltete sich natürlich meine Skepsis ein, aber im Laufe des Lesens fiel es mir immer leider diese abzulegen, da ich auch gemerkt habe das die Autorin selbst anfangs skeptisch war und sich einfach versucht hat darauf einzulassen. Mir hat das Buch auch so gut gefallen, da Jen Sincero tatsächlich ihren Leser verstehen zu versucht. Sie teilt ihre eigenen Zweifel mit und zeigt wie man damit umgeht,was es bedeutet sich auf Neues einzulasssen und wie man aus verschiedenen Situationen das Beste macht. Die Art WIE sie das Buch geschrieben hat, voller Verständnis, mit viel Witz und Charme und trotzdem fokusiert, dass hat mich begeistert! 

Dadurch dass sie einen flotten Schreibstil hatte, viele Anekdoten miteingebaut hat und immer wieder neue Facetten aufzeigte, hat mich das Buch gefesselt. Es fühlte sich manchmal nicht an als würde ich Papier zwischen den Fingern halten, sondern als wäre ich in einem Vortragssaal, Jen Sincero auf der Bühne, die mit voller Leidenschaft davon erzählt wie großartig jeder einzelne von uns ist. Toll fand ich auch die vielen Zitate die sie in ihr Buch eingebaut hat, von Autoren, Schauspieler aber auch Philosophen und sogar einem Mönch! Natürlich immer passend zum Kapitel. Rundum also ein durchaus gelungenes Buch aus dem ich mir sehr viel mitnehmen konnte.


Die Rückseite des Buches klingt verheißungsvoll: "Das vermutlich unterhaltsamste Motivationsbuch, das je geschrieben wurde." Ich weiß zwar nicht wessen Meinung das ist, aber ich kann dem nur zustimmen. Jen Sincero schreibt mit Witz, lässt aber den "Ernst der Lage" trotzdem nicht aus dem Auge und gibt gute Tipps wie man das Lenkrad selbst in die Hand nimmt und endlich ein "fantastisches Leben" beginnt. Sehr empfehlenswert! 
5/5 Sterne

Mein herzlichster Dank geht an den Ariston Verlag!


[Neuzugänge] Schon wieder neue Bücher?

Hallo!

Ich habe eine ziemlich aufregende Woche hinter mir und deshalb fehlte mir leider auch die Zeit einen Blogpost zu schreiben, aber dafür habe ich den kleinen Teil an verfügbarer Zeit damit verwendet neue Bücher zu kaufen. :D Und diese möchte ich euch heute gerne zeigen:


Silber Linings
Letztes Jahr habe ich den Film Silver Linings gesehen und er hat mir wirklich gut gefallen. Zufällig bin ich diese Woche im Buchladen Silver Linings über den Weg gelaufen und eine Weile musste ich erstmal überlegen woher mir der Titel bekannt vorkam. Erst beim Lesen des Klappentexts habe ich dann gemerkt, dass der Film eine Buchverfilmung zu sein scheint. Ich hoffe das Buch kann mich genauso überzeugen wie der Film.

The Time Travelers Wife
Dieses Buch habe ich in dieser Woche schon gelesen und ich war absolut verzaubert von dieser schönen Geschichte. Ich bin also wirklich froh, dass ich es gekauft habe, da es mein Bücherregal auf ganz wundervolle Weise bereichert. 

Ana und Zak
Diesen Jugendroman habe ich über die Seite vorablesen bekommen und ebenfalls schon gelesen. Der Klappentext erschien mir zuerst ein wenig klischeehaft, aber da die Leseprobe sich sehr humorvoll anhörte, wollte ich es zumindest probieren und siehe da: das Buch hat mir richtig gut gefallen und mich auch mehrmals zum Schmunzeln gebracht. 

Du bist der Hammer! 
Freundlicherweise habe ich das Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen und ich lese es gerade. Ich bin noch nicht sehr weit, weshalb ich noch keine Meinung dazu abgebe aber ich bin durchaus gespannt was es noch bereit halten wird. 

Blindness
Ebenfalls durch Zufall im Buchladen entdeckt, habe ich Blindness. Geschrieben wurde es vom Nobelpreisträger in Literatur, weshalb ich sehr neugierig darauf bin. Im Internet habe ich dazu auch schon sehr unterschiedliche Meinungen gehört. Richtig gute und auch weniger gute. Mal sehen wie es mir gefallen wird.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!! ^.^

[Neuzugänge] Alle guten Dinge sind vier (Bücher)! :D

Hallo! 

In Anbetracht meines großen SUBs (ich traue mich schon gar nicht mehr zu zählen) habe ich mir vorgenommen, jetzt wieder weniger Bücher zu kaufen. Aber da im März einige Geburtstage anstehen, musste ich natürlich trotzdem in den Buchladen um Buchgeschenke zu kaufen und natürlich passiert es dann schnell, dass man ein Buch für sich selbst mitnimmt. Ihr kennt das bestimmt! :D

Den ersten Band der Chroniken der Verbliebenen Der Kuss der Lüge habe ich von Bastei Lübbe zugeschickt bekommen - herzlichen Dank! Ich hatte nämlich das große Vergnügen bei einer Lesejury-Leserunde dabei zu sein, dass heißt ich habe es sogar schon gelesen und kann es euch bei dieser Gelegenheit gleich weiterempfehlen!

Diese beiden Bücher habe ich im Buchladen gesehen und da A long way down schon lange auf meiner Wunschliste steht, konnte ich nicht wiederstehen und musste es mitnehmen. Ich freue mich auch schon sehr darauf es zu lesen. Das Reclam-Büchlein mit Woyzeck und Leonce und Lena habe ich gekauft, da ich Woyzeck dieses Semester für die Uni lesen muss. Es war also quasi eine Fügung des Schicksals. ;)

Von diesem Buch habt ihr bestimmt schon etwas gehört, da The hate u give im Moment gerade unglaublich gehyped wird. Ich habe das Buch bei Amazon vorbestellt, da John Green es in einem seiner Vlogs sehr gelobt und empfohlen hat und ich bin richtig froh, dass ich das getan habe, denn es hat mich wirklich umgehauen. Definitiv eines meiner Jahreshiglights! LEST ES UNBEDINGT! *.* 

Das waren die vier Bücher die bei mir eingezogen sind (plus natürlich meiner Geschenksbücher für die kommenden Geburtstags"kinder"). Kennt ihr eines davon? Dann würde ich mich freuen, wenn ihr mir schreibt wie es euch gefallen hat.

[Lesemonat] Jänner + Februar

Hallo! 

Leider waren Jänner und Februar sehr anstrengende Monate für mich, so dass ich kaum Zeit zum Lesen gefunden habe. Wie euch vielleicht aufgefallen ist, musste auch das Bloggen darunter leiden, aber ich hoffe dass ich in den nächsten Wochen wieder mehr zum Lesen und Schreiben komme, so dass sich nicht nur mein monatlicher Leserückblick, sondern auch mein Blog, immer schön gefüllt sind. :) 

Jänner
1. Im ersten Licht des Morgens - Virginia Baily
2.  A little life - Hanya Yanagihara
3. Die Nibelungen - Friedrich Hebel [Reread]
4. Three Junes - Julia Glass
5. Everything, Everything - Nicola Yoon
6. Einführung in die Phonetik - Bernd Pompino-Marschall
7. Ein bisschen wie Unendlichkeit - Harriet Reuter Hapgood
8. Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance - Estelle Laure


Februar
1. Der kleine Prinz - Antoine de Saint-Exupéry [Reread]
2. Sei du selbst, alles andere wirst du eh verkacken - Marie Meimberg
3. Harry Potter und das verwunschene Kind - John Tiffany, J.K. Rowling
4. Das also ist mein Leben - Stephen Chbosky [Reread]
5.  Der Illusionist - Steven Galloway
6. Der Fänger im Roggen - J.D. Sallinger [Reread]
7. Hidden Figures Unerkannte Heldinnen - Margot Lee Shetterly
8. Der Kuss der Lüge - Mary E. Pearson
9. Ich und die Menschen - Matt Haig [Reread]
10. Heute dreimal ins Polarmeer gefallen - Arthur Conan Doyle


 Rereads?

Jänner - 1 Buch
Die Nibelungen

Februar - 4 Bücher
Der kleine Prinz / Das also ist mein Leben / Der Fänger im Roggen / Ich und die Menschen

Englische Bücher?

Jänner - 3 Bücher
A little life / Three Junes / Everything, Everything

Februar - 0 Bücher

Klassiker? 

Jänner - 1 Buch
Die Nibelungen

Februar - 0 Bücher



Im Jänner ist mein Highlight sehr eindeutig A LITTLE LIFE von Hanya Yanagihara, da mich die Geschichte wirklich sprachlos und mit vielen Gedanken zurückgelassen hat. Ich weiß das Jahr hat gerade erst angefangen, aber ich traue mich trotzdem zu sagen, dass das Buch mein Jahreshighlight sein könnte. 


Wenn ich die Rereads (die alle zu meinen Lieblingsbüchern zählen) außen vor lasse, dann gab es im Februar leider kein Buch von dem ich jetzt sagen könnte, es war mein absolutes Highlight. Leider.  



Jänner
Gelesene Bücher: 8 Bücher
Gelesene Seiten: 2987 Seiten
Gelesene Seiten pro Tag: 96 Seiten

Februar
Gelesene Bücher: 10 Bücher
Gelesene Seiten: 3318 Seiten
Gelesene Seiten pro Tag: 118 Seiten

[Rezension] Ein bisschen wie Unendlichkeit - Harriet Reuter Hapgood


Als die Ferien anfangen, möchte Gottie eigentlich nur unter dem Apfelbaum liegen, in die Sterne schauen und über das Universum nachdenken. Sie kennt jede Theorie zu Raum und Zeit und kann alles mit einer Formel erklären.
Außer, warum ihr bester Freund Thomas, der vor einigen Jahren weg­gezogen war, plötzlich wieder auftaucht. Warum niemand ihre Verzweiflung über den Tod ihres Großvaters Grey versteht. Und warum sie in Flashbacks ganze Szenen ihres Lebens erneut durchlebt. Verliert sie den Verstand oder wird sie wirklich in die Vergangenheit versetzt? Und wie kann sie in der Gegenwart bleiben – bei Thomas, dessen Küsse ihr Universum verändern? 
{ Quelle: Fischer Verlag }
Kaum haben die Sommerferien angefangen, taucht plötzlich Gotties alter bester Freund Thomas wieder auf. Vor einigen Jahren ist er weggefahren und sie kann ihm immer noch nicht ganz verzeihen, dass er sich bei ihr nie gemeldet hat. Gleichzeitig durchlebt sie auch noch ein Gefühlschaos, da sie auch ihren Exfreund Jason, der gleichzeitig der beste Freund ihres Bruder ist, wiedersieht. Doch was Gottie am meisten belastet ist die Zeit - denn diese scheint den Sommer hindurch verrückt zu spielen.

Ich habe mich sehr drauf gefreut das Buch zu lesen und so war ich nach den ersten Kapitel doch eher etwas enttäuscht. Gottie und ihre Familie wurden so außergewöhnlich und skurill dagestellt, so dass es mir sehr gestellt vorkam. Doch meine anfängliche Enttäuschung verflog ganz schnell wieder, denn bald hatte ich mich nicht nur in die Charaktere und ihre Schrullen verliebt, sondern auch entdeckt dass die Geschichte einen interessanten Twist bietet. Diesen werde ich natürlich nicht verraten, aber so viel soll gesagt sein: Gerechnet hätte ich damit wirklich nicht.

Gottie hab ich unglaublich lieb gewonnen. Nicht nur aufgrund ihre Begeisterung für Naturwissenschaften und ihrer großen Neugier. Sie muss ja gefühlsmäßig im Sommer einiges durchmachen und dabei gab es ganz viele Situationen in denen ich mich dachte: "Ich weiß genau was du meinst." Gerade was das Erwachsen-werden angeht, konnte ich mich selbst sehr in ihr wiederfinden. Ein anderes Thema das in dem Buch behandelt wird ist der Tod ihres Großvaters, dem sie sehr nahestand. Ich fand es bewunderswert auf welche Weise die Autorin dieses behandelt hat und welchem Ausmaß sie ihm beigemessen hat.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr frisch, voller Witz und Charme. Man fühlt sich beim Lesen sommerlich und jung, das hat mir gut gefallen! Zwar gibt es durchaus einige traurige Stellen im Buch, aber überwiegend versucht die Autorin die Geschichte nicht zu düster zu machen. Schön fand ich auch, der große Teil an Naturwissenschaft, wobei ich ehrlich gesagt mit den meisten Dingen ziemlich überfordert war. Es gibt der Geschichte einfach noch eine weitere Prise Äußergewöhnlichkeit.


Ich muss zum Glück keine Quantenmechanik anwenden um herauszufinden, dass dieses Buch fünf Sterne verdient hat. Das war für mich in dem Moment klar als ich es zugeschlagen und mich wohlgefühlt habe. Ein schönes Leseerlebnis!  
 5/5 Sterne

Mein herzlichster Dank geht an den Fischer Verlag!